Weg mit den Liebesschlössern!

Nachrichten des Tages von Koksa-Bordies zusammengetragen
  • Beitrag 26. Mai 2014 13:12

Re: Weg mit den Liebesschlössern!

Neulich auf dem Fundamt: ich habe da ungefähr 100 Schlösser gefunden, die herrenlos an der xy-Brücke hingen - Plastikeimer-auf-den-Tisch-wucht löl

Mal ehrlich: lieber diese Schlösser als wenn das Jungvolk den Bäumen mit dem Schnitzmesser zu Leibe Borke rückt.

Und wenn beide Lockpicker sind: Ringe! Der Ring für den Partner wir mit einem Schloss an der Brücke befestigt und dann vom anderen freigepickt. Der Ring als Symbol der Liebe und als kleines Geschenk dazu ein schönes Schloss. Ist doch romantisch: Verlobung auf der Brücke und gemeinsames Picken...

S.
Errebi 4 * 3KS * 2x MCS * 1 Lampenschlüssel :devil: * M auf DVD :devil:
Kromer Protector * MP Elite 27
stefan-1
Eigner
Eigner
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 26. Mai 2014 21:30

Re: Weg mit den Liebesschlössern!

stefan-1 hat geschrieben:als wenn das Jungvolk den Bäumen mit dem Schnitzmesser zu Leibe Borke rückt.

Sachbeschädigung ist mehr oder weniger beides, da wiegt das eine das andere nicht auf ... Kreative Köpfe könnten sich ja nachhaltigere Dinge einfallen lassen um frisch verliebten eine Gelegenheit zu bieten ihrer Liebe ein "Denkmal" zu setzen ... Webseite gibt es vielleicht schon, ist aber unromantisch ... und diese Orte wo extra das Aufhängen dieser Hängeschlösser gestattet sind ...

stefan-1 hat geschrieben:...Und wenn beide Lockpicker sind: ....

ist der Symbol-Charakter hinfällig, denn es wird ja davon ausgegangen das die Liebe damit ewig bestehen soll, und der Schlüssel ja unwiederbringlich dem Wasser übergeben wird ,..
„KLiMAN0TSTAND“ .... drehen die bunten Ökos jetzt ganz durch ?
Christian
Fischfleisch
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 27. Mai 2014 00:34

Re: Weg mit den Liebesschlössern!

Also, das Beschädigen der Bäume ist da schon schwerwiegender. Schlösser, die Denkmäler verschandeln, kann man abknipsen und damit den ursprünglichen Zustand wiederherstellen, die zerschnittene Rinde eines Baumes ist nicht mehr völlig zu reparieren. Im schlimmsten Fall dringen in die Verletzung Pilzsporen ein, die den Baum zerstören. Glücklicherweise ist diese Art "Liebesbeweis", zumindest hier in der Gegend, heutzutage nicht mehr so verbreitet.
Retak
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 27. Mai 2014 07:33

Re: Weg mit den Liebesschlössern!

Das Denkmal kann auch beschädigt werden, wenn beispielsweise Originallack oder was Anderes dabei beschädigt wird.
Lieber die Katze auf dem Arm als den Tiger im Tank.
worgan
Offtopicreisser
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
 

  • Beitrag 27. Mai 2014 18:24

Re: Weg mit den Liebesschlössern!

aber hier vergleichen was schlimmer ist, ist ja albern ... das beste wäre wenn man die Bäume in Ruhe lassen würde, und auch kein "Altmetall" an historischen Brücken befestigt ... wenn jemand unbedingt diesem Brauch nach gehen will, so ist es doch schon an gewissen Stellen toleriert und erlaubt ...
Auch wenn ich kein Freund der gesetzlichen Bevormundung bin, aber manche "Regeln" und Verbote sind schon ganz OK ...
„KLiMAN0TSTAND“ .... drehen die bunten Ökos jetzt ganz durch ?
Christian
Fischfleisch
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 


  • Beitrag 10. Jun 2014 18:48

Re: Weg mit den Liebesschlössern!

währen dieses nun alles "TiTALiUM-Schlösser" dann wäre das Brückengeländer vielleicht nicht eingestürzt ...
„KLiMAN0TSTAND“ .... drehen die bunten Ökos jetzt ganz durch ?
Christian
Fischfleisch
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 10. Jun 2014 20:34

Re: Weg mit den Liebesschlössern!

:p die haben eben nicht so stabiel gebaut wie in Deutschland.
Wenn die schon Geländerteile ersetzt haben, verstehe ich nicht, wie so sie die nicht verändert haben. (entweder Stabieler oder mit anderer Füllung wo Schlösser nur in kleinen Bereichen, oder garnicht angehängt werden können)

Die Brücke in Köln ist aber auch ein Bahnbrücke mit Fußweg, bis man da Schwierigkeiten bekommt, müssten es wohl mehr als 200t Schlösser sein. Dann kommen aber die Fußgänger nicht mehr gut zwischen den Schlössern durch :D

:cool: Wie hoch ist das Durchschnittsgewicht von "Liebesschlössern"?
:confused: Wieviel Stück währen das?
andreasschmunzel
No Reallife
No Reallife
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 10. Jun 2014 21:54

Re: Weg mit den Liebesschlössern!

andreasschmunzel hat geschrieben::p die haben eben nicht so stabiel gebaut wie in Deutschland.
Wenn die schon Geländerteile ersetzt haben, verstehe ich nicht, wie so sie die nicht verändert haben. (entweder Stabieler oder mit anderer Füllung wo Schlösser nur in kleinen Bereichen, oder garnicht angehängt werden können)

Die Brücke in Köln ist aber auch ein Bahnbrücke mit Fußweg, bis man da Schwierigkeiten bekommt, müssten es wohl mehr als 200t Schlösser sein. Dann kommen aber die Fußgänger nicht mehr gut zwischen den Schlössern durch :D

:cool: Wie hoch ist das Durchschnittsgewicht von "Liebesschlössern"?
:confused: Wieviel Stück währen das?


Die haben gedacht die deutschen kommen nochmal zurück. ;)



lg Mike
Drillinge
No Reallife
No Reallife
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 11. Jun 2014 07:24

Re: Weg mit den Liebesschlössern!

Wenn ich das richtig verstanden habe, ist nicht die Brücke selbst kaputt gegangen, sondern das Geländer bzw. die Brüstung ist abgebrochen. Kann also auch bei einer Fussie-Eisenbahnbrücke passieren, selbst wenn da ohne Probleme Erzzüge mit 6000 Tonnen drüber dürfen. Sehe schon die Bild-Schlagzeile: "Eisenbahnbrücke bricht unter der Last der Liebe zusammen!" (wenn ein Stück Brüstung die Grätsche macht und Baden geht, wie in Paris...).

Hm, ist doch eigentlich logisch, dass sowas passiert - man darf Liebende nicht trennen! Die Schlösser wollten zu ihren Schlüsseln!

S.
Errebi 4 * 3KS * 2x MCS * 1 Lampenschlüssel :devil: * M auf DVD :devil:
Kromer Protector * MP Elite 27
stefan-1
Eigner
Eigner
Benutzeravatar
 

VorherigeNächste

Zurück zu Newsticker