Polizeistaat England

Nachrichten des Tages von Koksa-Bordies zusammengetragen
  • Beitrag 11. Feb 2019 06:41

Re: Polizeistaat England

Piel hat geschrieben:Ich konnte nicht mal zwischen evangelisch und katholisch wählen.
Piel hat geschrieben:Meine Grundschulzeit ist schon eine Weile her
Meine Volksschulzeit ist wohl noch was länger her, aber schon damals wurde hier Religionsfreiheit gelebt . . .
boianka
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 11. Feb 2019 10:29

Re: Polizeistaat England

Das war eine der in überschaubarer Zahl vorhandenen Annehmlichkeiten der DDR, daß es keinen Religionsunterricht gab und die Mitgliedschaft in Kirchen staatlich eher unerwünscht und mit Nachteilen verbunden war. Nun, die Nachteile hätte ich zwar in Kauf genommen, aber ich stand und stehe keiner Religion um ihrer selbst Willen nahe und wenn ich aussprechen würde, was ich von denen halte, dann würde das wohl bei jedem Gläubigen zur Schnappatmung führen. :D

Aber keine Sorge, von mir aus mag jeder glauben an was er will, solange er damit nicht Handlungen zu rechtfertigen sucht, die Dritte (mit) betreffen. Wenn Nagelbomben mit Allah begründet werden, oder Atombomben mit einer Prüfung die uns Gott auferlegt, hat der Spaß ganz schnell ein Loch.

Es ist total bescheuert, aber nachvollziehbar, wenn Menschen außerirdische und strafrechtlich nicht verantwortlich zu machende Dritte dafür heranzuziehen trachten, um ihre eigene Verantwortung und Entscheidung wegzudelegieren und ihre Taten zu rechtfertigen. Denn nicht sie hätten das so gewollt, sondern Allah oder Gott. Und so schauen angeblich - nach entsprechender "Mandatierung" der Täter - ihre Götter zu, wie unschuldige Menschen in die Luft gesprengt werden, oder sich ihre irdischen "Vertreter" sich an Schutzbefohlenen vergehen. Ja nee is klar.
Alle Ergebnisse wurden möglicherweise aufgrund der Bestimmungen des neuen europäischen Urheberrechts entfernt.
fripa10
Verleger
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 11. Feb 2019 14:13

Re: Polizeistaat England

Ich war gerade erst dort in London und es ist kein Polizei Staat. Es Streifen in London weniger Polizei Beamte als in Bonn und auch die Grenze ist sehr moderat gestaltet , kaum Personal ! Was auffällt ist , dass sie einen hohen Migrationsanteil haben der polizeilich sehr moderat behandelt wird selbst wenn Grobes Fehlverhalten vorliegt ! Nicht wie in einem Polizei Staat wo es direkt Knüppel aus dem Sack gibt .alles gut.

Brexit wird britain das Genick brechen wenn keine Einigung herbei geführt wird und stetig Entscheidungen aufgeschoben werden .

Da England mein Lieblingsland und Urlaubs Ziel nr1 ist , ich England liebe wie meine 2 Heimat bin ich traurig über alles in Richtung Brexit ! Unnötig !

Der Tunnel zw England und Frankreich zeigt das es Quatsch ist in England nationalistisch die Schotten dicht zu machen und nur für Probleme sorgt da England zu eu gehört ...dieses Problem gab es vor Tunnelbau schon mal siehe Karikaturen !

England selber sägt sich mit einem harten brexit den Ast an wenn nicht sogar ab siehe z.b Airbus Produktion die durch Brexit vielleicht abgezogen wird und vieles mehr was vielleicht noch nicht ersichtlich ist ! Probleme bei Flügen Visum Telefon Anbieter Roaming etc., Aktien die an Wert verlieren , Zölle die Geschäftsklima verschlechtern .Die Palette ist unendlich lang!es ist ein Wahnsinn

Sicher ist ,viele deutsche Unternehmen dort werden Abstriche zum Nachteil Englands machen siehe Siemens bmw deutsche Bahn Post rwe eon Lidl Aldi sky etc! Und das ist nur Deutschland ....dort sind noch mehr Länder der eu vertreten ...
Moldovan
Herzog
Herzog
 

  • Beitrag 11. Feb 2019 22:46

Re: Polizeistaat England

Moldovan hat geschrieben: ....
Brexit wird britain das Genick brechen wenn keine Einigung herbei geführt wird und stetig Entscheidungen aufgeschoben werden . ...

Da bin ich mir gar nicht so sicher ...
ich kann mir schon vorstellen dass es für einen souveränen Staat gar nicht so schlecht ist, wenn er die Bevormundung aus Brüssel abschüttelt. Und da England einer der Geberstaaten in der EU ist (war), wird es die finanziell eher gut tun. Irgendwie erinnert mich die EU an eine Sekte, aus der man eigentlich gar nicht austreten kann ... zumindest ist es so nicht vorgesehen.
Ich befürchte eher das für Deutschland der Brexit schwere Folgen hat, denn jetzt sind weniger "Geberländer" in der EU, die die ganzen runtergewirtschafteten Länder nun mit "durchfüttern" dürfen.
das ist mir so etwas von Latte ...
Christian
Fischfleisch
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 11. Feb 2019 23:39

Re: Polizeistaat England

Christian hat geschrieben:ich kann mir schon vorstellen dass es für einen souveränen Staat gar nicht so schlecht ist, wenn er die Bevormundung aus Brüssel abschüttelt. Und da England einer der Geberstaaten in der EU ist (war), wird es die finanziell eher gut tun. Irgendwie erinnert mich die EU an eine Sekte, aus der man eigentlich gar nicht austreten kann ... zumindest ist es so nicht vorgesehen.

1) Das Vereinigte Königreich ist seit dem EU-Beitritt wirtschaftlich aufgeblüht. Auch wenn es ein Geberstaat war, hat es selbst doch finanziell davon sehr profitiert. Und jetzt heisst es "Meins! Meins! Meins!". Ich bin auch eine Geberperson, d.h. ich zahle mehr Steuern als ich vom Staat zurück bekomme. Das finde ich gut und ich trete deswegen nicht aus Deutschland aus.
2) Ich finde es sehr schade, dass die EU immer auf Geld reduziert wird. Man sollte auch die Vision eines gemeinsamen Europas haben!
3) Ich bin der Meinung, dass in der EU sicher einiges falsch läuft, aber das Vereinigte Königreich hat die EU mit gestaltet und ist deswegen an deren derzeitigen Situation mit Schuld. Statt zu versuchen, das zu Beheben, haut man ab; obwohl es noch die ganzen Extrawürste speziell für das Vereinigte Königreich gibt um deren Befindlichkeiten zu bedienen.
4) Ich habe das Gefühl, dass sich Deutschland auch zu einem Polizeistaat entwickelt, vgl. das Bayerische Polizeiaufgabengesetzt und die ganzen anderen gesetzlichen Verschärfungen der letzten Jahrzehnte. Ich nehme aber an, dass das von der Mehrheit der Wähler wohl so gewollt ist.
MartinHewitt
 

  • Beitrag 12. Feb 2019 06:12

Re: Polizeistaat England

Ich empfinde Deutschland nicht als Polizeistaat, im Gegenteil ! Und das ist nur ein Beispiel von vielen ....das mehr überwacht wird ist klar bei der terrorismus Gefahr die von Muslimen seitens Flüchtlingen und schon lange eingebürgerten ausgeht . Allein in Bonn am hbf läuft ein einziger Wahnsinn ab der aus der Bonner Altstadt und Bad Godesberg in Richtung Moscheen und die Linke , Bündnis 90 , Piraten partei gesteuert wird
http://www.general-anzeiger-bonn.de/bon ... 36168.html

Da in England das Kriegsrecht im Gespräch ist kann in meinen Augen noch allerlei passieren und England am Ende in einen Chaos enden wo gewallt und Eskalation nicht ausgeschlossen sind ! Der brexit kann nicht positiv zu sehen sein
Zuletzt geändert von Moldovan am 12. Feb 2019 06:30, insgesamt 1-mal geändert.
Moldovan
Herzog
Herzog
 

  • Beitrag 12. Feb 2019 06:29

Re: Polizeistaat England

Mit dem, was zuweilen hier läuft, muss der Staat endlich mehr tun (können).
Lieber die Katze auf dem Arm als den Tiger im Tank.
worgan
Offtopicreisser
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
 

  • Beitrag 12. Feb 2019 06:31

Re: Polizeistaat England

Sehe ich auch so ! Nur durch engmaschige Überwachung ist so eine Maßnahme möglich ! Was der linke Flügel dazu sagt ist egal weil er befangen ist und nicht zu Sicherheit des Landes beitragen kann
https://www.google.com/amp/s/amp.welt.d ... vicrzGNAyc
Moldovan
Herzog
Herzog
 

  • Beitrag 12. Feb 2019 08:08

Re: Polizeistaat England

Und das, was die Retter der Nation draus machen wollen, ist genauso blöd. Die Mittendurchsfeldlatscher haben auch keine Ahnung. Also zusammengefasst: Die Politiker haben keinen Überblick und schaffen damit Voraussetzungen, unter denen die Exekutive das Beste machen muss, was bei den Möglichkeiten des Rechtsstaats und der Exekutive oft kaum Ergebnisse bringt. Großverbrecher bekommen einen Datsch, nachdem sich die Ermittler jahrelang bemüht haben und jetzt im Visier der Lakaien stehen.
Lieber die Katze auf dem Arm als den Tiger im Tank.
worgan
Offtopicreisser
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
 

  • Beitrag 12. Feb 2019 11:57

Re: Polizeistaat England

Man sollte auch die Vision eines gemeinsamen Europas haben!

Wer Visionen hat, der sollte einen Arzt aufsuchen. (Helmut Schmidt, früherer Bundeskanzler) :D

Sprechen wir es deutlich aus: Die Briten haben sich verrannt und sind nun zu stolz, das zuzugeben. Menschlich ist das verständlich.

Aber gerade der Umstand, daß sie insgeheim längst zu der Erkenntnis gelangt sein dürften, daß der Brexit ihnen viel mehr schadet als nutzt, führt dazu, daß sie nicht wirklich das ggf. Nötige unternehmen, um den vor zwei Jahren von einer knappen Mehrheit der Briten gewollten Brexit praktisch in die Wege zu leiten. Das ist das Problem.

Mein Eindruck ist, daß die Briten sich Augen und Ohren zuhalten und nichts sehen oder hören wollen und hoffen, daß sie eines Tages die Hände herunternehmen können und das ganze Brexitgedöns sich in Luft aufgelöst hat und gar keine Änderung stattfand. Nur wird das genau so nicht sein, entweder sie gehen jetzt in 6 Wochen krachend baden, oder sie verschieben den Brexit, wenn es sein muß auf den Sankt Nimmerleinstag. Daß es selbst dann einen riesen Schaden angerichtet hat, läßt sich nicht mehr ändern. Aber im Kreml sitzt einer, der sich lachend auf die Schenkel schlägt, wie gestandene Demokratien in der alten Welt sich endlos und sinnlos mit sich selbst beschäftigen und er in aller Ruhe sein Ding machen kann. Divide et impera.
Alle Ergebnisse wurden möglicherweise aufgrund der Bestimmungen des neuen europäischen Urheberrechts entfernt.
fripa10
Verleger
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

VorherigeNächste

Zurück zu Newsticker