Unglaublich

Nachrichten des Tages von Koksa-Bordies zusammengetragen
  • Beitrag 16. Feb 2019 17:52

Unglaublich

https://www.google.com/amp/s/m.bild.de/ ... obile.html

Ausgerechnet der Teil wo Informationstechnik bedient wird ...sieh an sieh an :unwuerd:
Moldovan
Graf
Graf
 

  • Beitrag 16. Feb 2019 18:37

Re: Unglaublich

Da waren vermutlich nicht nur Renovierungs- sondern Umbauarbeiten im Gange und irgendwelche Dilettanten haben eine tragende Wand eingerissen oder andere für die Statik des Bauwerks wichtigen Teile beschädigt. Da ist es dann passiert. Hats hierzulande auch schon gegeben. Mir persönlich ist ein Fall aus Berlin bekannt, wo bei Sanierungsarbeiten die Decke eines Stockwerks einstürzte, wei ein tragender Balken gekappt wurde.
Ein prominentes tragisches Beispiel war in den 90ern der "Rote Turm" in Jena. Da war es allerdings ein Fehler in der statischen Berechnung, die offenbar von ungenügend qualifizierten Leuten durchgeführt wurde. Spekulanteninteressen hatten da wohl Vorrang vor Sicherheit.
Retak
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 16. Feb 2019 21:04

Re: Unglaublich

Da da ein Bogen einbricht ist von Überlastung aus zu gehen. Manche Universitäten lagern viel Zeugs und wenn bei Umbauarbeiten die gesammte Gesteissammlung oder so auf eine Stelle geräumt wird hält der Boden einfach nicht.

Ich hatte aber bei Umbauten schon Idioten gesehen die in der Unterseite eines Gewwölbes, was nur 1/2 Stein dick war, Schlitze schnitten um Kabel hinein zu legen. ;eek2; . Alle Handwerker die das mitbekommen haben sind in der Etage darüber nur direkt an den Mauern lang gelaufen. Ich war nur kurz da, was hin bringen, und hoffe immernoch das die den Statiker geholt haben.
andreasschmunzel
Unverwundbar
Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 17. Feb 2019 09:46

Re: Unglaublich

Die letzten Worte des Architekten: "Ach, da fällt mir noch was ein!" :D
Alle Ergebnisse wurden möglicherweise aufgrund der Bestimmungen des neuen europäischen Urheberrechts entfernt.
fripa10
Verleger
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 17. Feb 2019 11:33

Re: Unglaublich

Warscheinlich behaltet ihr Recht ! Ich kenne die ganzen Geschichten vom Umsiedeln des bnd etc auch siehe manipulierte Waschbecken bzw geklaute Wasserhähne und anschließende Überflutung mit Verdacht auf Antifa , baufusch etc.!
https://mobil.berliner-zeitung.de/polit ... n--1243692

Ich finde das was an der russischen Uni passiert insgesamt trotzdem seltsam und frage mich dennoch was die russische Regierung mal wieder verdunkelt durch bauliche Missgeschicke :D

Ich meine die sind sich für nix zu schade! was der Amerikaner nicht alles verursacht haben soll ....und die ganzen Vulkan Ausbrüche ...von Hölzchen aufs Stöcklein ...kurz ich habe der russischen Regierung mein Vertrauen entzogen und selbst Kaspersky ist bei mir rausgeflogen nachdem ich erste negativ Berichte der US Regierung über Kaspersky und den Chef las siehe Ex kgb Geheimdienst Schüler wie putein ...und beim it Praktikum allerlei komische Sachen hörte in Richtung Änderung der DNS und geheimes nachhause telefonieren durch kaspersky... :D

Vielleicht weiß man ja im Juli 2027 mehr oder wie ??? Ach egal ...ich will mit Russlands Intrigen nix zu tun haben und hoffe das es sich in der brd in Grenzen halten wird mit deren Intrigen
https://de.m.wikipedia.org/wiki/K-141_Kursk
Zuletzt geändert von Moldovan am 17. Feb 2019 12:13, insgesamt 3-mal geändert.
Moldovan
Graf
Graf
 

  • Beitrag 17. Feb 2019 11:52

Re: Unglaublich

andreasschmunzel hat geschrieben:Ich hatte aber bei Umbauten schon Idioten gesehen die in der Unterseite eines Gewwölbes, was nur 1/2 Stein dick war, Schlitze schnitten um Kabel hinein zu legen. Alle Handwerker die das mitbekommen haben sind in der Etage darüber nur direkt an den Mauern lang gelaufen. Ich war nur kurz da, was hin bringen, und hoffe immernoch das die den Statiker geholt haben.

Es gibt nichts was es nicht gibt, ich erinnere mich da an den Fall von Winterbach, wo ein Haus infolge unsachgemäßer Kernsanierung eingestürzt ist. Die Arbeiten wurden vom Hausbesitzer geplant und "berechnet", die Schuld sollte später dann aber der Baggerfahrer tragen. Da gibt es sogar eine Folge von Raus aus den Schulden, allerdings hält sich mein Mitleid mit dem Paar in Grenzen. Letztendlich mussten die Besitzer die Kosten für den Abriss und die Beseitigung der Trümmer durch die Gemeinde zahlen. Der befreundete Baggerfahrer wurde wegen mangelnder Aussicht auf Erfolg letztendlich nicht verklagt, es hätte mich selbst gewundert wenn ein Richter dessen alleinige Schuld festgestellt hätte. Nachdem ich die Folge von Raus aus den Schulden gesehen habe hätte ich jedenfalls keinen Cent gespendet, das Geld wäre woanders wesentlich besser aufgehoben gewesen.

Einen ähnlichen Fall gab es in Schulzendorf, dort sind bei eigenständigen Umbauarbeiten die Wände eines Hauses eingestürzt.
Piel
Kaiser
Kaiser
 

  • Beitrag 17. Feb 2019 11:56

Re: Unglaublich

Sowas, so einen Albtraum gibt’s auch bei Baustellen ...auch in meiner Gegend :boo:
https://www.google.com/amp/s/m.bild.de/ ... obile.html
Moldovan
Graf
Graf
 

  • Beitrag 17. Feb 2019 12:05

Re: Unglaublich

In dem Link geht es um eine einbetonierte Luftmine, dass ist ein ganz anderes Thema.
Piel
Kaiser
Kaiser
 

  • Beitrag 17. Feb 2019 12:07

Re: Unglaublich

Naja in Köln und Berlin kann es im übertragenen Sinne auch bei Baustellen zu solchen Detonationen kommen, insbesondere beim Baugrube ausheben :unwuerd: während meiner Arbeit im Institut für Meinungsforschung habe ich es geschafft bei einer Baustellen Bomben Entschärfung den Leiter des Vorhabens zufällig anzurufen ...das sind die wenigen unangenehmen Momente bei dem Job :wall:
Moldovan
Graf
Graf
 

  • Beitrag 17. Feb 2019 12:22

Re: Unglaublich

Moldovan hat geschrieben: ...von Hölzchen aufs Stöcklein ...
mhmh
Franzose...
Unbeschreiblich
Benutzeravatar
 

Nächste

Zurück zu Newsticker