Russland Sanktionen

Nachrichten des Tages von Koksa-Bordies zusammengetragen
  • Beitrag 8. Jun 2019 18:38

Russland Sanktionen

Zuletzt geändert von Moldovan am 9. Jun 2019 11:32, insgesamt 1-mal geändert.
Moldovan
Herzog
Herzog
 

  • Beitrag 8. Jun 2019 23:49

Re: Russland Sanktionen

Die SEite geht gar nicht, da kommt nur eine Fehlermeldung "Beschädigte Inhalte"
Retak
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 9. Jun 2019 09:14

Re: Russland Sanktionen

Worum geht es? :D
Alle Ergebnisse wurden möglicherweise aufgrund der Bestimmungen des neuen europäischen Urheberrechts entfernt.
fripa10
Verleger
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 9. Jun 2019 11:31

Re: Russland Sanktionen

ich hoffe der neue link ist anklickbar! Ich empfinde diese Nähe zum menschenrechtstretendem Russland Seitens dem Osten und Österreich beängstigend und werde die Hersteller Evva , miwa trotzdem nicht ablehnen! Wenn ich an den nsu denke und insbesondre die Nähe der neonazis zu Russland Polen Österreich sowie russische Agenten bei uns ins meckenheim die 30 Jahre neben dem Lka unerkannt ihr Unwesen trieben wird mir Angst und Bange !

nein danke zu blood and honour, Smoking gun, stalins Brüder cuba, Eritrea Terroristen und rote ddr Rumänen , Ex securitate , Ex kgb , raf, Chinesen sammt triaden Hells Angels Türkei etc die alle für sich scheinbar einen sozialistischen Umsturz im deutschen Land wollen , machen was sie wollen , wie die raf ddr vor vielen Jahren !

Für einen Wiederaufbau der Mauer und dichte Schotten um in Deutschland Menschenrechte und den inneren Frieden zu wahren möchte ich mich aber noch nicht aussprechen das ginge zu weit, wäre nicht differenziert und würde eher einer unqualifizierten nebenbemerkung gleichen!

Noch beängstigender empfinde ich , dass Russland und die Türkei Waffendeals machen und wie Türken einen putin Club in Bonn verteidigen weil sie von Russen ein bisschen sambo und Systema lernen was sonst eher russischen Militär trainiert! Unsere Werte werden so sicher nicht besser geschützt , im Gegenteil! Vielleicht kann man nicht erwarten das alle Menschen die in Deutschland leben unsere Werte annehmen müssen , aber diese kaputt machen und die eigenen mit gewallt erzwingen empfinde ich als ein no go

Zum Punkt zurrück ,Russland tanzt auf zu vielen Hochzeiten und bei dem terrorregime in Russland siehe Anschlag in England lehne ich den Russland offenen Osten ab und empfehle solche Politiker aus der cdu in die verfassungswidrigen Parteien a la die Linke afd umzusiedeln damit sie gut überwacht werden und der bnd sauber bleibt und agentenspielchen sammt Anschläge auf deutsche Bürger wo am Ende alles verwischt wird erst gar nicht möglich werden
Zuletzt geändert von Moldovan am 10. Jun 2019 09:18, insgesamt 25-mal geändert.
Moldovan
Herzog
Herzog
 

  • Beitrag 9. Jun 2019 14:36

Re: Russland Sanktionen

Wer mit einander Geschäfte macht,
schießt nicht. Das diese Einstellung manchen nicht gefällt, ...................... .
Russland hat Rohstoffe, wir noch das Know how, also lohnt sich es für beide.
Und so wie ich weiß, hat Rußland Deutschland bisher noch nie angegriffen ( höchstens mit Wodka ).


Über die Problematik Krim etc. kann und sollte sich jeder seine eigene Meinung bilden.
Die Geschichte spricht Bände.
Manfred
Mitglied
Mitglied
 

  • Beitrag 9. Jun 2019 14:49

Re: Russland Sanktionen

Moldovan, nimm es mir nicht übel, aber Deine Zeilen muten nicht nur reichlich naiv an, sondern Du scheinst auch die Ansicht zu vertreten, daß in einem Teil Deutschlands pauschal eine rußlandfreundliche Stimmung bestehe, während in einem anderen Teil Deutschlands die Rußlandkritker säßen. Das halte ich für unzutreffend, im Osten Deutschlands haben die Menschen während der Besatzungszeit jahrzehntelang genug unter den Sowjets gelitten und folgerichtig wenig Sympathien für Rußland oder Putin.

Jedoch finde ich einen gewissen Pragmatismus in der Politik nicht unangebracht, dieser schließt mit Blick auf Rußland mit ein, daß Europa und Rußland nun mal Nachbarn und in gewisser Weise auf einander angewiesen sind. Die Gefahr für uns alle war am größten, als sich West- und Osteuropa feindlich gegenüberstanden, und der Frieden war am sichersten in den Jahren, als wir gute Beziehungen zu einander pflegten. Das sind historisch belegte Tatsachen.

Gegenwärtig befinden wir uns - wie zu Zeiten des Kalten Krieges - in einem Zustand höchsten gegenseitigen Mißtrauens, der Provokationen und gegenseitigen Anschuldigungen. Europa wird erneut zur Zielscheibe, ich halte das für einen sehr ungesunden ja gefährlichen Zustand.

Putins Politik ist in erheblichem Maße die Reaktion auf das Verhalten des Westens und wenn wir ehrlich sind, haben all die seit 5 Jahren gegen Rußland verhängten Sanktionen nicht im Geringsten zu einer Änderung der russischen Politik geführt, und sie werden das auch künftig nicht. Es muß ein Modus vivendi gefunden werden, und beide Seiten werden dafür der jeweils anderen Seite entgegenkommen müssen. Mit einem Freund findet man eher gute Lösungen, als mit einem Feind und um das auch noch ganz klar zu sagen, derzeit sitzt im Kreml ein Präsident, der uns Deutschen allgemein durchaus wohlgesonnen ist, keiner der Hardliner die als potentielle Putin-Nachfolger gehandelt werden hat diese Affinität zu Deutschland. Es wäre daher gut, wenn Deutschland noch zu Putins Zeiten auf ein besseres Miteinander hinwirken würde, denn wenn wir das nicht mit Putin schaffen, gelingt es mit seinem Nachfolger erst recht nicht.
Alle Ergebnisse wurden möglicherweise aufgrund der Bestimmungen des neuen europäischen Urheberrechts entfernt.
fripa10
Verleger
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 9. Jun 2019 19:00

Re: Russland Sanktionen

Ich bin froh das sich Fripa authentisch äußert! Davon lebt eine „politdebatte“! Für mich ist das immer recht lehrreich wenn andere eine andere Meinung vertreten, weil ich so wie beim Box , mma Training oder auch Text Interpretation mit erfahrenen Leuten die schon Trainer , Dozent etc waren echt was dazu lerne statt in meinem eigenen Saft zu kochen , wobei schon Leute verrückt geworden sind ! Die die immer alles besser wissen als andere und die Kunst des zuhörens gar nicht versuchen ,machen mir am meisten Angst! In der summa summarum bin ich zwar nach wie vor anderer Meinung als fripa , finde aber gewisse Ansätze von ihm sehr weise und werde sie überdenken

Zu Manfred kann ich sagen , dass er streng genommen recht hat das Russland uns noch nie so ersichtlich Angriff wie wie Wir Russland vor 50 Jahren ! Dennoch,Für mich ist die Art wie man als russische alliierte auftrat d.h die Härte Deutschland gegenüber die die Bildung der ddr und rücksichtslose Reparatur einforderungen miteinschließt , wobei Menschen gebrochen worden sind bis heute kein Zeichen der Solidarität ! Unser Land ist bis heute gespalten und wird durch Smoking Gun welches sammt it Angriffen auf deutschen Behörden einen einzigen Angriff auf uns gleicht sicher nicht besser ! In mir immer widder die Vision brodelt das Russland uns vielleicht doch irgendwann Angreift, die ddr zurrück will und ostdeutsche menschen eine neue Mauer sogar befürworten siehe ostalgie in Bonn! Fripa dies vielleicht nicht fürchtet aber trotzdem deeskalation vertritt die in meinen Augen vielleicht sehr weise sein könnte
Moldovan
Herzog
Herzog
 

  • Beitrag 9. Jun 2019 21:33

Re: Russland Sanktionen

Moldovan hat geschrieben:In mir immer widder die Vision brodelt das Russland uns vielleicht doch irgendwann Angreift

Gerade wenn man derlei befürchtet, ist es nicht logisch Konfrontationen weiter anzuheizen. Typischerweise greift man nicht Freunde und Partner an, sondern Feinde.

Die Sowjetunion hat - ohne es gemußt zu haben - ihre Besatzungszone in Deutschland aufgegeben und die deutsche Wiedervereinigung ermöglicht. Seit 1993 steht kein einziger Soldat der Sowjetunion oder des Rechtsfolgers Rußland mehr auf deutschem Boden, das kann man von den Westalliierten nicht behaupten. Die größte Unterstützung bei der Wiedererlangung ihrer staatlichen Einheit erfuhren wir Deutschen von der Sowjetunion und den USA, Frankreich und Großbritannien waren eher dagegen. Zwar ist die bisweilen kolportierte Behauptung falsch, wonach es im Rahmen der Verhandlungen zur deutschen Wiedervereinigung ausdrückliche Zusagen des Westens an die Sowjetunion gegeben habe, die NATO nicht über Deutschland hinaus gen Osten zu erstrecken. Gleichwohl wäre es klug gewesen, das Sicherheitsinteresse Rußlands angemessen zu berücksichtigen und auf die NATO Osterweiterung zu verzichten. Daß der Westen das Gegenteil tat, war der Grundstein der heutigen Probleme.

Der Westen hat in seiner Arroganz und dem Gefühl der wirtschaftlichen und militärischen Überlegenheit gegenüber der damals daniederliegenden Sowjetunion Schritt um Schritt gemacht, Rußland zu demütigen und zu bedrängen. Unter Merkel wurde es noch viel schlimmer, das Land, von dem Rußland Dankbarkeit hätte erwarten dürfen, ja einen Fürsprecher im Westen, schwang sich überheblich auf, Rußland zu belehren und zu kritisieren. Ich denke, daß empfanden nicht wenige in Rußland als Verrat.

In die dem Westen entgegengestreckte Hand Rußlands spuckten Leute wie Merkel, ungeniert mischte sich Deutschland in die inneren Angelegenheiten Rußlands ein. Wir, der Westen, haben das Kooperationsangebot Rußlands nicht gewürdigt und damit den Sinneswandel bei Putin mindestens angestoßen, wenn nicht herbeigeführt. In die Amtszeit Merkels fallen zwei riesige politische Fehler, was viel zu wenig thematisiert wird. Das ist zum Einen die praktisch weitgehende Zerstörung des guten Verhältnisses zu Rußland und zum Anderen das unsägliche Vorgehen in Sachen Migration. Ich sehe derzeit in Deutschland keinen Politiker von Format, der in der Lage oder auch nur willens wäre, diese Scherbenhaufen auszuräumen. Das zerstörte Vertrauen wieder aufzubauen, wird ein langer Weg. Wir brauchen eine neue Ostpolitik, wie sie einst so erfolgreich war.

Merkel hat sich vor den Karren Amerikas spannen lassen, das uns nun im Stich läßt. Es war ziemlich clever von den Amis, die deutsche Politik dazu zu bringen, das Verhältnis Deutschland - Rußland gegen die Wand zu fahren und so die Position beider, Deutschlands wie Rußlands, international zu schwächen. Divide et impera, das funktioniert immer wieder und das politische Erbe Merkels ist verbrannte Erde. Hat sie damit irgendwas Positives erreicht? Was bleiben wird, ist ein riesiger Scherbenhaufen und die Dame macht sich vom Acker.
Alle Ergebnisse wurden möglicherweise aufgrund der Bestimmungen des neuen europäischen Urheberrechts entfernt.
fripa10
Verleger
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 9. Jun 2019 22:15

Re: Russland Sanktionen

https://m.youtube.com/watch?v=5KWRcUbeyBE

Russland Deutschland ! Ich habe nicht gewusst das die Bundeswehr Konzerte in Russland gibt und das auf so hohem Niveau ! Unglaublich was die Jungs da leisten ! Ich kann mit Mühe den alten Dessauer auf der Gitarre spielen ...aber das ist wirklich eine Glanzleistung die sicher auch Russland zu huldigen wusste
Moldovan
Herzog
Herzog
 

  • Beitrag 9. Jun 2019 22:21

Re: Russland Sanktionen

Das ist auch die einzige Waffengattung, die aktuell noch einsatzfähig ist. löl
Alle Ergebnisse wurden möglicherweise aufgrund der Bestimmungen des neuen europäischen Urheberrechts entfernt.
fripa10
Verleger
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

Nächste

Zurück zu Newsticker