Problem mit ABUS EC 800

In diesem Forum findet ihr alles wichtige zur Benutzung der Koksa-Community. Gleichfalls könnt ihr bei Problemchen mit dem Boardsystem hier eure Fragen posten. Wir bemühen uns, euch so zeitnah wie möglich zu helfen.

Moderator: Bierhasser

  • Beitrag 1. Sep 2018 23:33

Re: Problem mit ABUS EC 800

Bild
Der alte EC800 ist eigentlich ein schöner Zylinder ... von unten 6 aktiven Stifte, und von oben dann 4 aktive Stifte .... die genau den unteren gegenüberstehen und damit diesen Zylinder sehr schwierig picken lässt ...
Nur diese "Krankheit" das man die Schlüssel nicht rein bekommt, habe ich schon öfters gesehen ... vermutlich ist das der Grund warum man bei ABUS (oder CiSA) entschieden hat einen neuen Zylinder zu machen, der einfacher ist ... günstiger in der Poduktion und weniger Störanfällig. Daher währe meine Empfehlung diese ganze Gleichschließung auszutauschen, oder zumindest an den Wichtigen Zugängen zuverlässigere Zylinder zu verwenden. Denn diese Krankheit dass man keinen Schlüssel rein bekommt tritt plötzlich und unerhofft ein ... was genau der Grund ist konnte ich in keinem der konkreten fällen feststellen ... vielleicht sich einer der oberen Stifte verkantet ...
das ist mir so etwas von Latte ...
Christian
Fischfleisch
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 2. Sep 2018 04:17

Re: Problem mit ABUS EC 800

Interessant, diese gegenüberliegenden aktiven Stifte.
Banham macht auch sowas: https://www.ebay.de/ulk/itm/123332796692
Da müssen sich die Stifte sogar berühren, damit sie nicht zu tief/hoch gesetzt sind, und der Schlüssel hat entsprechend Löcher...
mhmh
Franzose...
Eigner
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 2. Sep 2018 11:36

Re: Problem mit ABUS EC 800

LockpicingLawyer hatte auch so ein Banham-Zylinder in einem seiner Videos https://youtu.be/1jfuEKslk3A ... ob das mit dem durchlochten Schlüssel schön ist, aber das Prinzip ist cool. Beim CISA-

ABUS EC700 oder EC800 sind die Oberstifte nicht immer gleichlaufend zu den unteren Stiften. Also ist es möglich dass oben und unten sich zwei kurze Stifte gegenüberstehen, demnach der Schlüssel an beiden eine flache Bohrmulde hat. Oder einer der beiden Stifte ist lang, somit dann oben oder unten eine tiefe Bohrmulde nötig ist. Ich denke aber dass es nicht möglich ist das oben und unten die Mulde tief ist sonst ist ein Loch im Schlüssel. Es kann theoretisch auch möglich sein dass sich die Bohrungen nie begegnen, also auch die tiefste Bohrung oben und unten nicht begegnen ... aber ich denke nicht. Der Schlüssel ist recht dünn ...

Ein bekannter Schlüsseldienstmann meckerte damals über diesen Zylinder, es währe billige Baumarktware .... aber dafür ist er recht picksicher ...nur von der Zuverlässigkeit ist er halt nicht zu gebrauchen ...
das ist mir so etwas von Latte ...
Christian
Fischfleisch
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

Vorherige

Zurück zu Board-FAQ & Board-Support