Seite 1 von 2

Word 2010 - Cursorverhalten

BeitragVerfasst: 17. Mär 2017 08:49
von worgan">worgan
Liebe Genossen

Internet-Suche hat mir bisher nicht weitergeholfen. Gab viele Tipps, aber keiner hat zu den Fragestellungen in den Office-Foren gepasst oder weitergeholfen.


Aufgrund neuer Richtlinien soll ich jetzt auf Arbeit kein Openoffice mehr verwenden, sondern nur noch Microsoft Office. Dann beginnt es schon mit den vielen Einstellungsmöglichkeiten, die mir fehlen. Gibt zwar auch gute Neuerungen, die ich bei Openoffice nicht gefunden habe, aber eins nervt mich gewaltig:

Der Cursor wird bei Tastatureingaben ausgeblendet. Das möchte ich anders haben.
Wenn ich ein Dokument öffne, ist der Cursor auch nicht sichtbar, erst wenn ich seine Position ändere.


Eingestellt ist:
Systemsteuerung, Maus, Zeigeroptionen, Zeiger bei Tastatureingaben ausblenden: AUS. (betrifft aber theoretisch nur den Mauscursor, nicht den Tastaturcursor)
Systemsteuerung, Center für erleichterte Bedienung, Erkennung von Bildschirmobjekten erleichtern, Alle nicht erforderlichen Animationen deaktivieren (wenn möglich): EIN
Systemsteuerung, Leistungsinformationen und -tools, Visuelle Effekte anpassen, Steuerelemente und Elemente innerhalb von Fenstern animieren: AUS

Es ist nur bei Microsoft Office. Alle anderen Anwendungen verhalten sich so, dass der Cursor während dem Schreiben angezeigt wird und während Schreibpausen blinkt. So wie ich das haben mag. Auch Openoffice kann das. Es muss also eine Word-Einstellung sein, die ich nicht finde. Es ist MS Office 2010, Version 14.0.7177.5000.

Die Office-Hilfe hat zum Thema "Cursor einblenden" und "Cursor ausblenden" nur irgendwas ausgegeben, das mit Cursor nichts zu tun hatte.

Was muss ich noch ändern?
Ich vermute, dass es daran liegt, dass die Cursorblinkzeit bei jeder Eingabe auf Null gesetzt wird und der Blinker bei "nicht anzeigen" beginnt.

Re: Word 2010 - Cursorverhalten

BeitragVerfasst: 17. Mär 2017 14:01
von cool
Bestimmt ist diese Option bei Dir gesetzt ;)

Bild

Re: Word 2010 - Cursorverhalten

BeitragVerfasst: 17. Mär 2017 16:08
von worgan">worgan
Aus drei Gründen kann es nicht an diesem Häklein liegen:

worgan hat geschrieben:Eingestellt ist:
Systemsteuerung, Maus, Zeigeroptionen, Zeiger bei Tastatureingaben ausblenden: AUS. (betrifft aber theoretisch nur den Mauscursor, nicht den Tastaturcursor)
[...]

Es ist nur bei Microsoft Office. Alle anderen Anwendungen verhalten sich so, dass der Cursor während dem Schreiben angezeigt wird und während Schreibpausen blinkt.


Wahrscheinlich ist es wieder irgend eine Verbesserung, die nur dazu dient, dass man das nächste Update kauft, in der Hoffnung, dass die Verbesserung eliminiert ist.

Re: Word 2010 - Cursorverhalten

BeitragVerfasst: 17. Mär 2017 17:40
von stefan-1
Welches Win habt ihr?

S.

Re: Word 2010 - Cursorverhalten

BeitragVerfasst: 17. Mär 2017 17:59
von worgan">worgan
7, ich denke Professional. Muss am Montag nachsehen.

Re: Word 2010 - Cursorverhalten

BeitragVerfasst: 17. Mär 2017 22:01
von pinhead
Vom Hörensagen weiss ich das der Cursor komisch werden kann durch bestimmte unsichtbare Formatierungszeichen im Dokument, eingeschlossen Anweisungen bzgl der Sprache des Dokuments.
Was man schnell probieren kann ist die Sprache des Dokuments zu ändern (und speichern) oder es in einer rückwärtskompatiblen Version (zB 2003) abzuspeichern und wieder neu zu öffnen.
Keine Garantie ich hab hier seit Urzeiten keine MS Produkte mehr.

Re: Word 2010 - Cursorverhalten

BeitragVerfasst: 18. Mär 2017 12:05
von worgan">worgan
Sprache ändern kann ich noch versuchen. Da ich die Rechtschreibprüfung fast nie nutze, macht das nichts.


Andere Version speichern und neu öffnen, dann muss ich das wohl bei jedem Dokument neu machen? Wird sehr umständlich. Meistens nutze ich eine Vorlage, wenn ich es dort schaffe, hab ich ca. 90% von dem was ich brauche wieder so wie es gehört.

Re: Word 2010 - Cursorverhalten

BeitragVerfasst: 18. Mär 2017 13:20
von stefan-1
Such mal, ob du irgendwas in der Art "hide whitespace" o.ä. findest. Also irgendwas mit Leerzeichen unterdrücken oder verstecken. Die M$-Übersetzungen sind ja meist sehr seltsam.

In einem englischsprachigen Forum wurde ein (frei von mir übersetzt) selbst-aktualisierendes Datumsfeld erwähnt. Scheint, dass solche Automatismen den Cursor fressen.

Fazit: M$ Office ist eine buggy Bloatware.

Dein Boss soll Libre/OO erlauben und gut ist. Zumindest steigert er damit die Leistung und die Motivation seiner Leute. Wer natürlich im sog. "Informatikunterricht" M$O gelernt hat, darf damit glücklich werden. Denn: Umstellung ist extrem Leistungsmindernd. Gilt auch für die Umstellung von älteren "nicht-Ribbon" M$O auf neuere Versionen. Da ist eine Umstellung auf Libre kostengünstiger. Aber die Verkäufer bei M$ sind Top, die verkaufen gepressten Schrott als Neuwagen ;) . Und die Entscheider (ohne Ahnung von Ergonomie und Technik) sagen toll, ja, gekauft.

S.

Re: Word 2010 - Cursorverhalten

BeitragVerfasst: 18. Mär 2017 16:13
von worgan">worgan
Wenns irgend so ein Datenfeld ist, dürfte das aber bei leeren Dokumenten nicht so sein, oder hab ich da etwas falsch verstanden?

Re: Word 2010 - Cursorverhalten

BeitragVerfasst: 18. Mär 2017 16:20
von stefan-1
Hab das überflogen, der hatte ein Feld, welches immer das aktuelle Datum hat. Die Funktion ist für DAU gedacht, die wenn sie ein Formular oder einen Brief ergänzen, vergessen das Datum anzupassen bzw. einzutragen.

Schau aber auch nach den Whitespace (kann sich daran zeigen, dass die Seiten im Schreibmodus unten "nicht so lang" sind... habe aber kein M$O, um es zu testen.

S.