Allgemeiner Laberthread

eigentlich selbsterklärend
  • Beitrag 25. Nov 2018 22:18

Re: Allgemeiner Laberthread

naturelle hat geschrieben:Eine USV muss nichts weiter leisten, als den angeschlossenen PC kontrolliert herunterzufahren. Dazu reicht eine ebensolche mit einem BleiGel-Akku. Am besten im handelsüblichsten Format 12V/7,2Ah, da kostet der Akku mit Glück unter 20€.

Billige Akkus sind bei USV unwirtschaftlich. Achtet auf eine Angabe für die Lebensdauer wie "10-12 Jahre nach Eurobat". Bei Yuasa heisst die Baureihe "SWL", bei AGM "Vision", Panasonic sind an der Bezeichnung "LC-P" zu erkennen.

Die Lebensdauer vermindert sich übrigens bei 5 Grad höherer Umgebungstemperatur auf die Hälfte. Schon daher sollte man nicht mit der billigsten Consumerversion anfangen.
Und selbstverständlich wählt man zyklenfeste Akkus speziell für USV. Die Kapazität, Bauform und die mechanischen Anschlüsse (4,8 oder 6,3mm) sind zu beachten.
Gäste
 

  • Beitrag 25. Nov 2018 22:20

Re: Allgemeiner Laberthread

fripa10 hat geschrieben:@Frickler: Heizen brauchst Du wohl nicht? Wir haben zwar einen Gasheizkessel, aber ohne Strom geht der nicht. Und stelle Dir mal vor, es fehlt wochenlang der Strom und bei eBay endet gerade ein sehr interessantes Angebot, aber Du kannst nicht mitbieten! Do wirschts närrisch! :D


Hast Du meine diesbezüglichen Anmerkungen nicht gelesen? Waren wohl doch zu textlastig :wngn:
Gäste
 

  • Beitrag 25. Nov 2018 23:30

Re: Allgemeiner Laberthread

wwfrickler hat geschrieben:Hast Du meine diesbezüglichen Anmerkungen nicht gelesen? Waren wohl doch zu textlastig :wngn:

Vom Heizen habe ich in der Tat nichts bewußt gelesen.
fripa10
.
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
 

  • Beitrag 26. Nov 2018 06:16

Re: Allgemeiner Laberthread

Bitte sehr: "Ich habe mir nur mal vor langer Zeit gemerkt, dass man für den hohen Anlaufstrom, den ein Heizungsbrenner benötigt, an Generatoren für den Haushalt einen Synchrongenerator wählen soll"

"Was sich viele Leute nicht klar machen, ist, daß ihre Gas- oder Ölheizung sowie übrigens die öffentliche Wasserversorgung ohne Strom für Pumpen und Steuerungen nicht laufen kann".

"Da würde ich eher nachdenken, ob ein Blockheizkraftwerk eine Lösung wäre"

"einen schicken Kaminofen mit zusätzlichem Mantel für Warmwasser-Erzeugung anschaffen (...) Gas-Notheizung (ein primitiver Strahler zum Aufsetzen auf die Gasflasche, die ich für den Unkrautbrenner sowieso habe".
Gäste
 

  • Beitrag 26. Nov 2018 06:25

Re: Allgemeiner Laberthread

Ein Begleitgrünbrenner, wie spießig!

Woher kommt der hohe Anlaufstrom? Vielleicht kann man den an der Wurzel bekämpfen. Wie hoch ist er?
Lieber die Katze auf dem Arm als den Tiger im Tank.
worgan
Offtopicreisser
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
 

  • Beitrag 26. Nov 2018 07:40

Re: Allgemeiner Laberthread

Also wenn meine kleine a+++ Frost Box kein Strom mehr hat ,dann muss die Tür aufgemacht werden und ein Handtuch reingelegt werden das das Tau Wasser auffängt ! Dann wird auch die Dichtung der Tür nicht nass worüber sie sich sicher freut und Schimmel Gefahr geht zurrück ! Sollte gleichzeitig der a++ Kühlschrank auch keinen Strom haben packe ich alle Lebensmittel aus beiden Geräten zusammen in die Bade Wanne und lege coolpacks dazu , sowie verbrauche alles schnell !

Vorräte habe ich nur in der Trockenkammer , und das wären dann fertig Dosen Linsensuppe ,Eiernudeln ,Tunfisch in Öl Dosen ,Gerste-rote-linsen-reismix und Multivitaminpräparate und das reicht dann im absoluten Notfall für ein Wochenende ohne Freitag Einkauf oder einen vergessenen Feiertag wo ich dann nicht auf fettige Dönerbude oder mc ekel angewiesen bin und dazu ne Menge Asche Spare von der ich wenig habe :yes: tendenziell kaufe ich im optimal Fall jeden Tag ein bisschen bei Aldi und zwar oft 30% Angebote frei nach dem Motto Kinder brauchen nicht viel um glücklich zu sein!

Allerdings habe ich mir überlegt dass ich mir ruhig mal Bundeswehr Notfall Nahrung anschaffen kann die schmeckt echt lecker! Nur meist schien mir der Preis für die speziellen Fress Packete unseriös hoch ,Liebhaber für Militär fress Packet sprich weltweit Interessierter Sammler bin ich nicht , lasse mich nicht freiwillig übern Tisch ziehen :respekt:
Moldovan
Graf
Graf
 

  • Beitrag 26. Nov 2018 08:39

Re: Allgemeiner Laberthread

worgan hat geschrieben:Ein Begleitgrünbrenner, wie spießig!

Woher kommt der hohe Anlaufstrom? Vielleicht kann man den an der Wurzel bekämpfen. Wie hoch ist er?

Ein Motor ist eine induktive Last. Eine induktive Last ist für alle praktischen Zwecke erstmal ein *Kurzschluß*. Gehe mit einem Widerstandsmessgerät (Ohm-Meter, Multimeter, Vielfachmeßgerät) dran und überzeuge dich selber - es zeigt als elektrischen Widerstand nahe Null an.
Das sieht man auch, wenn man einen Motor aufmacht. Vom Anschluß geht ein dicker Draht, der um einen Kern aus Eisenblechen gewickelt ist oder, auf Umwegen, um einen rotierenden Eisenkern auf einer Welle und kommt sang- und klanglos zurück.

Na gut, es wird nichts so heiss gegessen, wie es gekocht war. Elektromotoren im Haushalt und in der Haustechnik sind Wechselstrommotoren. Das E-Werk liefert, aus ebensolchen Maschinen (an deren Ende Generator genannt) Strom, der 100x in der Sekunde von null auf hoch wieder auf null auf minus wechselt, und wo Draht und Eisen zusammenkommen, geht es nur um diesen Wechsel. Oben habe ich dich reingelegt, denn ein Ohmmeter hat eine Batterie drin und schickt probehalber einen immer gleichbleibenden Strom durch das Gerät. Bei Wechselstrom hat das Gerät sehr wohl einen elektrischen Widerstand, sobald sich ein Magnetfeld aufgebaut hat und Wirbelströme erzeugt werden. Der hohe Anlaufstrom entsteht also nur in der winzigen Zeitspanne zwischen Einschalten und Aufbau dieses Magnetfeldes um den Draht herum, hundertfach verstärkt durch den Eisenkern, um den der Draht gewickelt ist.
Exkurs: der Motor frisst also im Moment des Anlaufens eine Menge Energie, um sein Magnetfeld aufzubauen. Rückt er die eigentlich auch mal wieder raus oder verduftet die sich im Universum?! Antwort: er rückt sie, wie alles, wo Spulen drin sind, sehr wohl wieder raus, nämlich in Form eines kräftigen Funkens beim Ausschalten. Kann man durch wieder ein anderes Bauteil, einen Kondensator, ableiten.

"Eine Nachfrage beim Hersteller der Pumpen, der Firma Laing ergab folgende Anwort: moderne, elektronisch kommutierte Pumpen haben einen deutlichen höheren Anlaufstrom, als Pumpen mit Induktionsmotor. Der Anlaufstrom einer E4vario beträgt ca. 35 Ampere; allerdings nur für 5 Mikrosekunden". (Beispiel aus https://www.haustechnikdialog.de/Forum/ ... iskontakte).

"kennt jemand die Höhe des Anlaufstroms/Einschaltstroms des Brenners Körting Jet 4,5. Ich möchte diesen Wert wissen zur Auswahl eines Spannungswandlers (DC/AC-Wandler) als Ergänzung für meine Notstromversorgung mit Generator. (...)
Antwort: Die E-Motoren in den Zersteubungsbrennern haben im Allgemeinen 90W. Da der Anlaufstrom 10 mal so groß sein kann (...)"
laut https://www.haustechnikdialog.de/forum/ ... ng-Jet-4-5

Hier steht für einen Gasbrenner: "Anlaufstrom mit Sanftanlasser: 17,0 A" (https://www.loebbeshop.de/weishaupt/pak ... p-0310.htm". Was auch immer ein Sanftanlasser sein mag.

Genannt werden als Anlaufstrom oft die 7-10fache Motorleistung. Was kann man nun dagegen machen?

Eine träge Sicherung ist schon mal hilfreich, wie jeder Besitzer einer großen Flex wohl mal erfahren hat. Bevor die auslöst, ist der Motor längst angelaufen und der Stromfluß hat sich beruhigt. Bei kleinen Notstrom-Generatoren kann's bis dahin allerdings schon die Kurbelwelle zerbröselt haben.

Große Motoren haben einen dreckigen Trick - sie werden mit einer kastrierten Leistung eingeschaltet und erst, wenn sie gut drehen, auf volle Leistung umgestellt (Stern-Dreieck-Schaltung).

Dann gibt's heutzutage auch Anlaufstrombegrenzer zu kaufen. Kenn' ich nix von, hört sich aber gut an:
https://www.amazon.de/Anlaufstrombegren ... mbegrenzer

Bei Conrad wird's hübsch erklärt, wie die gehen: https://www.conrad.de/de/einschaltstrom ... 09073.html
Gäste
 

  • Beitrag 26. Nov 2018 09:40

Re: Allgemeiner Laberthread

@wwfrickler:

Deine Ausführungen zu Akkus und USV sind mir wohlbekannt, ändern aber nichts am richtigen Leben: hierzulande sind mir die teuersten Panasonic (fast 30€) nach fünf Jahren verreckt, die billigeren (Name vergessen) für 20€ nach vier Jahren.
naturelle
Poster Gott
Poster Gott
 

  • Beitrag 26. Nov 2018 10:27

Re: Allgemeiner Laberthread

Mein Junkers Suprastar Gasheizkessel hat keinen Motor, wozu auch? Ein E-Magnet öffnet die Gasarmatur, eine Elektrode erzeugt einen Zündfunken für das einströmende Gas und das Ding brennt.
fripa10
.
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
 

  • Beitrag 26. Nov 2018 10:40

Re: Allgemeiner Laberthread

fripa10 hat geschrieben:eine Elektrode erzeugt einen Zündfunken für das einströmende Gas und das Ding brennt.
:? Bei mir erzeugt eine Zündspule den Strom, den die Elektrode für den Zündfunken braucht . . . :wngn:
boianka
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

VorherigeNächste

Zurück zu FUN Ecke