Allgemeiner Laberthread

eigentlich selbsterklärend
  • Beitrag 13. Feb 2019 22:33

Re: Allgemeiner Laberthread

Grober Fehler :p !

Liebe Grüße, Crocheteur
Bild
Crocheteur
Onkel Crochi halt
Korinthos Kakos
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 22. Feb 2019 16:29

Re: Allgemeiner Laberthread

https://m.youtube.com/watch?v=K6o9Qj4n8EE
Jetzt schiebe ich mir schon wieder filme! Wenn der Zylinder dumm eingebaut wird siehe überstand und abschraubbarem Beschlag sehe ich in Minute 11.30 ff , dass wie von mir vermutet der Kern abziehbar ist wenn man es schafft die stegschraube abzuschrauben und danach ist die Tür blitzschnell offen! Im Notfall werde ich nur noch nicht Modulare 50/40 Zylinder auf eine 30/30 Tür einschrauben!
Moldovan
Graf
Graf
 

  • Beitrag 22. Feb 2019 16:49

Re: Allgemeiner Laberthread

Moldovan hat geschrieben:dass wie von mir vermutet der Kern abziehbar ist
Nicht der Kern alleine ! - Die komplette Zylinderhälfte ! - Genau vor dieser Problematik versuchen wir ja, Dich zu warnen ! - Um das zu verhindern brauchst Du, unbedingt (!) einen Kernziehschutzbeschlag ! - Auch und besonders (!), an Deiner Papptür !
boianka
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 27. Feb 2019 20:11

Re: Allgemeiner Laberthread

2 unternehmen die ich gefragt habe ob sie mir so einen Beschlag montieren haben gesagt , dass es schwachsinning ist dafür raus zukommen , weil 15 Jahre alte verottete papptüren mit Glasanteil nirgends mit ziehschutz Rosette versehen werden , außerdem muss ich das erst mit Vermietung klären die das nicht erlauben wird und mich veralbern wird wie die beiden Unternehmen, welche unabhängig voneinander vorgeschlagen haben mir eine vorgefertigte Tür einzubauen innen oder bitte nicht mehr wegen diesem Anliegen nachzufragen ...
Moldovan
Graf
Graf
 

  • Beitrag 28. Feb 2019 16:39

Re: Allgemeiner Laberthread

Moldovan hat geschrieben: ... weil 15 Jahre alte verottete papptüren
... außerdem muss ich das erst mit Vermietung klären ...

Irgenwie ist es doch ein Widerspruch ?
einerseits ist die Tür so billig und schäbig dass ein Kernziehbeschlag nicht lohnt,
dennoch ist die Tür so hochwetig dass nur mit Erlaubnis der Hauseigentümer daran gearbeitet werden soll ...

Sollte doch der Kunde selbst wissen ob er es für nötig hält. Schließlich kann man ja auch so einen Beschlag auch für die spätere Tür nutzen, oder bei Umzug mitnehmen. Und meist sind die Anschraublöcher bei den Beschlägen so ähnlich, dass man im Zeifelsfall immer den alten Beschlag dran machen kann.

Bei einem Querriegelschoss oder Zusatzschloss kann ich schon versehen dass der Schlüsseldienstmann zurückhaltend ist, aber bei einem Beschlag ? Kernziehbeschläge gibt es ja als Rosette, Kurzschild und Langschild, und div. Färbungen ... wenn es "hübsch" sein soll.
„KLiMAN0TSTAND“ .... drehen die bunten Ökos jetzt ganz durch ?
Christian
Fischfleisch
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 28. Feb 2019 21:16

Re: Allgemeiner Laberthread

Ich Teil auch mal eine Adresse mit die zu einem Video fürt die Polizisten in Arizona zeigt, mit einem verwunderlichem Wetterereigniss. ;) https://www.facebook.com/ABC15/videos/2321042111274180/
andreasschmunzel
No Reallife
No Reallife
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 2. Mär 2019 07:58

Re: Allgemeiner Laberthread

Irgendwie schon wahr was Christian sagt nur es ist nun mal so das die 20 Jahre alte verrottete Tür vebowak Eigentum ist die ich nicht einfach so verändern darf ! Die Beschläge der vebowak sind mit 6 mal 3 cm Schrauben befestigt ! Da schon 2 unternehmen nix an der Tür verändern wollen weil es Schwachsinn sei eine Pappmaschee Tür mit Glasanteil so abzusichern lasse ich es! Ich habe nicht viel Geld und schon viel zu viel ausgegeben wegen einer Großfamilie neben an ...ich bin diese Art des kalten Krieges wo ich polizeilich für bescheuert erklärt werde leid
Moldovan
Graf
Graf
 

  • Beitrag 2. Mär 2019 16:24

Re: Allgemeiner Laberthread

Eine Frage quält mich schon länger, was ist eigentlich mit deiner Tastatur, geht der Punkt immer nur dann, wenn Du ihn mehrmals hintereinander tippst? :?
Retak
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 2. Mär 2019 23:46

Re: Allgemeiner Laberthread

Moldovan hat geschrieben: ... Da schon 2 unternehmen nix an der Tür verändern wollen weil ...

Kannst nicht selbst einen Beschlag montieren, oder hast ein Kumpel der mit Bohrmaschine hantieren kann. Einfach dran bauen, und beim Auszug dann einen Baumarkt-Sicherheitsbeschlag für 15,- dran bauen ... ich glaube kaum das sich eine Baugesellschaft daran stört das der Beschlag minimal anders aussieht. Meist sind doch in solchen Häusern schon eine bunte Mischung diverser Türbeschläge vorhanden.

anders wär es wenn ein Privatvermieter, der im Haus wohnt, irgendwann mal alle Wohnungstüren auf Messingbeschläge umgebaut hat, oder so ...
„KLiMAN0TSTAND“ .... drehen die bunten Ökos jetzt ganz durch ?
Christian
Fischfleisch
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 3. Mär 2019 00:56

Re: Allgemeiner Laberthread

Ich habe auch eine Tür ohne Bandsicherung, zudem noch zwei von außen zugängliche Fenster die sich leicht mit einem Schraubenzieher aufhebeln lassen. Trotzdem habe ich mir einen von außen nicht abschraubbaren Schutzbeschlag mit Kernziehschutz gekauft, einfach damit die Anforderungen meiner Hausratversicherung erfüllt sind. Viele Wertsachen gibt es bei mir nicht, aber so weiß ich zumindest dass die Versicherung für den entstandenen Schaden aufkommt. Der alte Schutzbeschlag war eigentlich nur für den Inneneinsatz geeignet, zudem ragte der Zylinder ein Stück raus. Fast alle Hausratversicherungen haben entsprechende Klauseln zum Zylinderüberstand und zu den Schutzbeschlägen. Komischerweise sind die Anforderungen an Türen und Fenstern deutlich niedriger, so verlangt kaum eine Versicherung eine Bandsicherung oder Pilzkopfverriegelungen, oder macht irgendeine Vorgabe bez. der Widerstandsklasse der Wohnungstüre.
Piel
Unverzichtbar
Unverzichtbar
 

VorherigeNächste

Zurück zu FUN Ecke