Welchen Schlüssel verwenden?

In diesem Bereich kann sich jeder über die Schlagschlüssel/Bumper auslassen. Das Thema hat nicht unbedingt mit Lockpicking zu tun, aber natürlich auch mit dem zerstörungsfreien Öffnen von Schliesszylindern. Es können Themen und Beiträge ohne Vorwarnung und Begründung gelöscht werden, insbesondere, wenn der Eindruck entsteht, dass es sich um die Erlangung unberechtigten Zutritts handelt.

Moderatoren: Crocheteur, Retak

  • Beitrag 29. Okt 2015 19:06

Welchen Schlüssel verwenden?

Hi,

Ich bin relativ neu in der Hobby Lockpicking Branche, und habe mit meinem ersten kleinen Pickset diverse Zylinder bereits öffnen können:)
Nun habe ich mir einen neuen Zylinder geholt sowie ein 11er Set Schlagschlüssel, da ich diese Technik auch gerne ausprobieren möchte. Im Internet gibt es ja viele Anleitungen und "How to use" videos:)
Jetzt habe ich aber bisher absolut null Erfolg gehabt bei dieser Technik. Bei dem Zylinder den ich zum üben benutze handelt es sich um den ABUS C83. In einigen anderen Threads habe ich bereits gelesen, dass das eher ein suboptimaler Einstiegszylinder für die Schlagschlüsseltechnik ist^^. Jetzt weis ich aber leider nicht warum ich ihn nicht auf bekomme. Der Hauptgrund liegt sehr wahrscheinlich in meiner noch sehr schlampigen Technik, wobei ich mich an die Tips vom Profi halte (wenig Vorspannung, gebremste Schlagtechnik usw.) und mir das ganze auch immer leichter von der Hand geht. Das größte Problem ist aber, dass ich mir nicht sicher bin ob der Schlüssel überhaupt für den Zylinder geeignet ist. Von dem ganzen 11er Set passen ca. 7 Schlüssel in das Schloss. Nach meinen Kenntnisstand sollte es eigentlich funktionieren sobald der Schlüssel in den Zylinder passt, trotzdem habe ich erstmal nur den Schlagschlüssel für ABUS Schlösser verwendet (der hat die Kennzeichnung AB02 und kommt wie die anderen 10 von multipick). Bis jetzt blieb der Erfolg jedoch aus.

Nun zur Frage:
Stimmt es das es funktionieren sollte sobald der Schlüssel in den Zylinder passt, Stiftzahl=Cut outs vorausgesetzt?
Muss der Schlagschlüssel immer ein kleines Stück von selbst zurückfedern?

Viele Grüße:)
alexmercer
Neuling
Neuling
 

  • Beitrag 29. Okt 2015 20:13

Re: Welchen Schlüssel verwenden?

Hallo willkommen !
alexmercer hat geschrieben:Muss der Schlagschlüssel immer ein kleines Stück von selbst zurückfedern?

Nein, wenn er selber nicht zurückfedert, muss er nach jedem Schlag von Hand in die "0-Position" (ca. 1,5mm zwischen Anschlag und Zylindervorderkante) gebracht werden .

alexmercer hat geschrieben:Stimmt es das es funktionieren sollte sobald der Schlüssel in den Zylinder passt, Stiftzahl=Cut outs vorausgesetzt?

Nein, stimmt so auch nicht - es kann funktionieren, wird aber in der Regel eher nicht und sowohl Schlüssel, als auch Zylinder können bei falscher Zuordnung Schaden nehmen . . .

Dein Problem könnte wo anders liegen :
Multipick bietet 3 Schlüssel an die alle für den C 73/83 usw. gedacht sind und die nur alle zusammen (in geübter Hand) alle diese Zylinder öffnen können .
1. Den AB 1 der Schlüssel entspricht in etwa der Einschnitttiefe der Ebene 8
2. Den AB 2 der Schlüssel entspricht in etwa der Einschnitttiefe der Ebene 9
3. Den AB A der Schlüssel entspricht in etwa der Einschnitttiefe der Ebene 10,5

ABUS verwendet meistens 9 Stiftebenen .

Nun muss man wissen, dass es leichter ist Zylinder mittels Schlagöffnung zu überlisten, wenn diese im dazugehörigen Schlüssel nur Einschnittiefen von 1 bis 7 haben, was ungefähr bei (geschätzten) 60 bis 70% aller ABUS-Zylinder der Fall ist = AB 1 .
Entspricht aber nur ein Stift (oder auch mehr) der Ebene 8, kommt man mit dem AB 1 natur gemäss nur schwer zurecht, aber besser mit dem AB 2 (in Deinem Set enthalten) - dieser Schlüssel öffnet zwar mehr, aber die oben genannten (1 bis 7) etwas schwieriger, als der AB 1 .

Sind in dem Zylinder auch Stifte für die 9er Ebene verbaut, geht das zwar mit dem AB 2, aber recht schwierig, weil ABUS grundsätzlich (bei älteren Zylindern) 4 Hantelstifte und einen Vollstift verbaut und die vielen Hanteln für eine Erschwernis der Schlagöffnung sorgen .

Für diese Zylinder ist der AB A gedacht, der aber nur von geübten Anwendern eingesetzt werden sollte, weil er an allen denkbaren Stellen "geleichtert" wurde und daher bei falscher Schlagtechnik zum Verbiegen / Abbrechen neigt .

Noch schwieriger ist eine Öffnung mittels Schlagtechnik, wenn Du einen der neueren Zylinder (in den letzten 4 Jahren produziert) erwischt hast - dort gibt es viele besondere Stifte, die eine Öffnung noch deutlich schwieriger (aber keinesfalls unmöglich) machen . . .

Leider sieht man dem Zylinder (ohne den Schlüssel gesehen zu haben) nicht an, was sich darin befindet, daher probiert man, am Besten, die Schlüssel nach einander (wenn man alle 3 besitzt) durch und achtet auf das entstehende Geräuschfeedback, wenn man die Stifte (nach erfolgtem Fehlschlag) zurück springen lässt . . .
. . . je lauter, desto näher an der Öffnung !

Die Wichtigkeit des verwendeten Schlaginstruments, wird hier zwar kontrovers diskutiert, aber wird mir durch unzählige Berichte von erfolgreichen "Aha-Momenten", nur durch Wechsel auf den von mir bevorzugten Flexihammer 1 (bei Öffnung in der Hand /Schraubstock), oder den Flexihammer 3 (Öffnung in beengter Türsituation), immer wieder, bestätigt .
Zuletzt geändert von boianka am 29. Okt 2015 20:27, insgesamt 1-mal geändert.
boianka
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 29. Okt 2015 20:20

Re: Welchen Schlüssel verwenden?

Vielen dank für die Antwort.

Nun kann ich nicht genau sagen ob das Schloss eins von den neuen ist oder nicht, auf der Verpackung steht jetzt nichts kongretes drauf. Alles zusammengefasst bedeutet das für mich, dass ich zwar den richtigen Schlüssel habe (alternativ noch den AB1 versuchen kann, aber von dem AB A erstmal die Finger lasse, weil ich halt noch unfähig bin^^) und einfach nur weiter üben muss. Welches Schloss ist denn zu empfehlen für Anfänger? Damit ich wenigstens erstmal ein Erfolgserlebnis habe und in etwa bestimmen kann wie stark ich schlagen muss bzw. wie sanft ich vorspannen muss.

Viele Grüße
alexmercer
Neuling
Neuling
 

  • Beitrag 29. Okt 2015 20:38

Re: Welchen Schlüssel verwenden?

alexmercer hat geschrieben:auf der Verpackung steht jetzt nichts konkretes drauf.

Steht auf der Packung was von Schlagschutz, oder Pickschutz, oder Ähnlichem, wenn ja, was genau ?

alexmercer hat geschrieben:Welches Schloss ist denn zu empfehlen für Anfänger? Damit ich wenigstens erstmal ein Erfolgserlebnis habe und in etwa bestimmen kann wie stark ich schlagen muss bzw. wie sanft ich vorspannen muss.


In Deinem Set ist ein CE 1 - die dazu gehörigen Zylinder (achte auf die Form der Beschriftung - Wichtig !) lassen sich recht leicht öffnen, auch WILKA ist einfach, aber auch die DOM, EVVA und TOK sind meistens easy - schwieriger wird`s bei ZEISS IKON und bleib erst mal von BKS weg - die sind oft noch schwieriger als ABUS . . .
boianka
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 29. Okt 2015 20:55

Re: Welchen Schlüssel verwenden?

Das klingt doch schonmal gut:)

Also auf der Verpackung steht nichts dergleichen. Da steht nur ein Rating 1...10 wobei es sich bei dem Schloss um eine 5 handelt. Dann stehen da weiterhin 3 Punkte:
- Hohe Anzahl verschiedener Schließungen
- Stifttechnologie <-???
- Bewährte Schließelemente

Das ganze in 7 Sprachen.
In wie weit darf ich hier im Forum eigentlich Bilder posten, dann könnte ich einfach ein Foto vom Zylinder und der Verpackung machen.
alexmercer
Neuling
Neuling
 

  • Beitrag 29. Okt 2015 21:01

Re: Welchen Schlüssel verwenden?

alexmercer hat geschrieben:In wie weit darf ich hier im Forum eigentlich Bilder posten, dann könnte ich einfach ein Foto vom Zylinder und der Verpackung machen.


Wenn Du auf "Antworten" gehst, findest Du unter dem Text "Entwurf speichern" und darunter zwei Dateireiter "Optionen" und rechts daneben "Dateianhang hochladen" - dort kannst Du Deine (bitte nicht zu großen) Bilder direkt ins Forum laden . . .
boianka
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 29. Okt 2015 21:14

Re: Welchen Schlüssel verwenden?

800x600 würd ich da als Maximum empfehlen, wir haben hier noch Nutzer mit Dorfleitung, für die wird das Bild dick genug sein :D
Lieber die Katze auf dem Arm als den Tiger im Tank.
worgan
Offtopicreisser
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
 

  • Beitrag 29. Okt 2015 21:43

Re: Welchen Schlüssel verwenden?

Gut, dann lad ich morgen mal die Bilder hoch.
alexmercer
Neuling
Neuling
 

  • Beitrag 29. Okt 2015 21:47

Re: Welchen Schlüssel verwenden?

alexmercer hat geschrieben:Das klingt doch schonmal gut:)

Also auf der Verpackung steht nichts dergleichen. Da steht nur ein Rating 1...10 wobei es sich bei dem Schloss um eine 5 handelt. Dann stehen da weiterhin 3 Punkte:
- Hohe Anzahl verschiedener Schließungen
- Stifttechnologie <-???
- Bewährte Schließelemente

Das ganze in 7 Sprachen.
In wie weit darf ich hier im Forum eigentlich Bilder posten, dann könnte ich einfach ein Foto vom Zylinder und der Verpackung machen.

das mit der Stifttechnologie sagt nur aus das im Zylinder normale Stiftzuhaltungen sind ... gibt ja auch andere "Technologien" wie man Schlösser bauen kann, bzw wie sie gebaut werden.

Allgemein bei Schlagschlüsseln immer mal vorkommt das man einen Zylinder nicht aufbekommt und ein baugleiches Exemplar mit einem Schlag offen hat ... halt da der Unterschied zwischen den individuellen Eigenschaften (Schlüsselkombination, Fertigungsabweichungen ... usw) . Na dann wünsch' ich schlagende Erfolge ...
das ist mir so etwas von Latte ...
Christian
Fischfleisch
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 30. Okt 2015 12:06

Re: Welchen Schlüssel verwenden?

Was macht die BKS Schlösser eigentlich soviel schwerer als die anderen?

Hier sind die Bilder von dem Miststück^^, Verpackung, Schlagschlüssel und Originalschlüssel. Ich hoffe die Größe ist aktzeptabel:)
Dateianhänge
DSC_0126.JPG
DSC_0124.JPG
DSC_0123.JPG
DSC_0121.JPG
alexmercer
Neuling
Neuling
 

Nächste

Zurück zu Schlagtechnik