Abus XP2S Außenseite erkennen

In diesem Bereich kann sich jeder über die Schlagschlüssel/Bumper auslassen. Das Thema hat nicht unbedingt mit Lockpicking zu tun, aber natürlich auch mit dem zerstörungsfreien Öffnen von Schliesszylindern. Es können Themen und Beiträge ohne Vorwarnung und Begründung gelöscht werden, insbesondere, wenn der Eindruck entsteht, dass es sich um die Erlangung unberechtigten Zutritts handelt.

Moderatoren: Crocheteur, Retak

  • Beitrag 9. Dez 2015 19:57

Re: Abus XP2S Außenseite erkennen

Christian hat geschrieben:...was dem "Normalverbraucher" keine große Hilfe ist ...

Der Normalverbraucher spekuliert nicht und verbaut einfach den Zylinder ins Loch :wngn:
tomasfuk
Bastelfritze
Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 9. Dez 2015 20:04

Re: Abus XP2S Außenseite erkennen

tomasfuk hat geschrieben:Der Normalverbraucher spekuliert nicht und verbaut einfach den Zylinder ins Loch :wngn:

stimmt, da geb ich Dir recht ...
selbst die Ziehschutzzylinder von KESO hab ich schon falschrum verbaut gesehen ;)
„KLiMAN0TSTAND“ .... drehen die bunten Ökos jetzt ganz durch ?
Christian
Fischfleisch
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 10. Dez 2015 16:34

Re: Abus XP2S Außenseite erkennen

Christian hat geschrieben:selbst die Ziehschutzzylinder von KESO hab ich schon falschrum verbaut gesehen ;)

Das ist aber schon echt ne Leistung...
rondeLoro
Schluesselkind
Eigner
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 10. Dez 2015 21:07

Re: Abus XP2S Außenseite erkennen

:eek: ich konnte es auch kaum glauben, wenn ich es nicht selbst gesehen habe ...
„KLiMAN0TSTAND“ .... drehen die bunten Ökos jetzt ganz durch ?
Christian
Fischfleisch
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 10. Dez 2015 21:44

Re: Abus XP2S Außenseite erkennen

Vielleicht meinte der Benutzer, daß der Ziehschutzrotor innen sein soll, um alles innen fest zu halten löl
tomasfuk
Bastelfritze
Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 10. Dez 2015 21:56

Re: Abus XP2S Außenseite erkennen

Christian hat geschrieben:
tomasfuk hat geschrieben:Der Normalverbraucher spekuliert nicht und verbaut einfach den Zylinder ins Loch :wngn:

stimmt, da geb ich Dir recht ...
selbst die Ziehschutzzylinder von KESO hab ich schon falschrum verbaut gesehen ;)

Haste vielleicht an einer von mir ausgerüsteten Tür gesehen - hat den einfachen Grund, dass es sich um eine Tür handelt, zu der es viele Schlüssel geben muss (Studentenhaus), und ein vorhandener Omega-Zylinder Anwendung finden soll - mittels der schon lange frei verfügbaren Rohlinge, war das verhältnismässig preiswert umsetzbar . . .
. . . die Omegafunktion ist auf der Innenseite ja nicht vorgesehen .
boianka
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 11. Dez 2015 00:33

Re: Abus XP2S Außenseite erkennen

Vielleicht wars ja irgendeine Verwahranstalt, da ist es ja dann sinnvoll, die geschütze Zylinderseite nach innen zu nehmen.
Ich habs aber auch schon bei Wohnungtüren gesehen, dass bei Zylindern mit gleichlangen Seiten die Seite mit dem Bohrschutz innen war. Die Zylinder waren sogar von einem Schlüsseldienst verbaut worden, dem Monteur war der Bohrschutz aber wohl sch****egal. Der hat alle Zylinder so eingesetzt, dass der Schliessbart in Richtung Bandseite zeigt (war früher ja auch tatsächlich mal die Norm, wegen des bei sehr alten Einsteckschlössern anders angeordneten Wechsels oder einer 90°Grundstellung des Schliessbartes, ist aber schon lange nicht mehr aktuell), so dass auf einer Flurseite alle Zylinder verkehrtrum drin waren.
Retak
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 11. Dez 2015 11:57

Re: Abus XP2S Außenseite erkennen

Retak hat geschrieben:... dass der Schliessbart in Richtung Bandseite zeigt (war früher ja auch tatsächlich mal die Norm ...


Vor dieser Frage stand ich im Vorfeld der Lieferung meiner Biffartür, wo eine Schließnase mit Doppelnocken nötig ist. Der Biffar-Fachberater meinte, es sei egal wie herum der Schließbart stehe, er habe selbst 20 Jahre lang diese Türen eingebaut und nie einen Zylinder gesehen, der für Links oder Rechts ausgewiesen sei. Aufgrund dieser Versicherung und in Unkenntnis der Konstruktion des Hauptschlosses der neuen Tür habe ich die doppelte Schließnase so in den Zylinder gesetzt, daß die untere Nocke schräg zur Schloßseite und die obere Nocke schräg zur Bandseite zeigt. In der Praxis darf man das bei einem MCS aber nicht so machen, weil sich dann (getestet!) die Tür mit jedem MCS-Schlüssel aufklinken läßt. Das Magnetsystem läßt zunächst eine gewisse Drehung des Zylinderkernes zu und blockiert erst dann. Dieser Weg reicht beim Biffar-Hauptschloß zusammen mit der erwähnten Schließnaseneinbaurichtung aus, um die Falle per Schlüssel vollständig zurückziehen zu können, obwohl der Schlüssel nicht die passende magnetische Codierung hat. Bei anderen Zylindern wie dem 3KS, dem DPS, DPI, EPS usw. hat man dieses Problem konstruktionsbedingt aber nicht.
fripa10
.
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
 

  • Beitrag 11. Dez 2015 11:59

Re: Abus XP2S Außenseite erkennen

Retak hat geschrieben:Die Zylinder waren sogar von einem Schlüsseldienst verbaut worden, dem Monteur war der Bohrschutz aber wohl sch****egal.
Nö, es war vermutlich eher einer von denen "mit ohne Ahnung". Davon gibt es in der Branche leider erschreckend viele.
Ich bin letztens angesprochen worden, da hatte jemand Probleme mit seinem Schlüssel, ging sehr schwergängig in den Zylinder und wieder raus. Ein Ikon mit diesen "Finnen" an der Seite (ist das nicht ein Schlagschlüsselschutz?). Nun, im Schlüsseldienst, bei dem das Profil gekauft wurde (den ich mal empfohlen hatte, weil er mal gut war!) kam man mit der Auskunft hinter der Theke vor, daß das schonmal passieren könne, das sei wohl das Schloß sehr alt. Man könnte es ja mit einem neuen Schlüssel probieren, wenn das auch nichts nützt, müsse da wohl ein neues Schloß in die Tür.
Nun, ich hab mir den Schlüssel angeschaut, das Problem war so simpel zu beheben, daß man davon einen Lachflash kriegen könnte, wenn es nicht so ärgerlich wäre:
Durch ständigen Kontakt der Schlüssel-Finnen mit anderen Schlüsseln am Bund hatte sich an denselben ein ganz kleiner Grat gebildet, so als ob jemand den mit einem Hammer ausgetrieben hätte. Zwei Striche mit einer feinen Schlüsselfeile und das Problem war behoben...

dass der Schliessbart in Richtung Bandseite zeigt (war früher ja auch tatsächlich mal die Norm, wegen des bei sehr alten Einsteckschlössern anders angeordneten Wechsels oder einer 90°Grundstellung des Schliessbartes, ist aber schon lange nicht mehr aktuell)
Ich habe mal irgendwann gehört oder gelesen, daß man das aus Komfortgründen so macht, weil der Weg beim Aufschließen dann eben entsprechend kürzer ist und in der Situation die Wahrscheinlichkeit größer ist, daß man (z.B. vom Einkauf) noch was in der Hand hat und deshalb ein schnelles Aufschließen wünschenswerter als ein schnelles Abschließen wäre.
naturelle
Community Rückgrat
Community Rückgrat
 

  • Beitrag 11. Dez 2015 15:04

Re: Abus XP2S Außenseite erkennen

dass der Schliessbart in Richtung Bandseite zeigt ...
Ich habe mal irgendwann gehört oder gelesen, daß man das aus Komfortgründen so macht,

Ne, genau umgekehrt, die alte "DiN-gerechte" Einbauweise erfordert den längeren Drehweg des Schlüssels ... heut machen es viele absichtlich so das man den Schlüssel weniger drehen muss ...
;)
Eine Haustüre mit Omega-Funktion innen hab ich auch schon gesehen, da vermute ich das es aus gründen Langlebigkeit gemacht wurde, denn es war ein recht großes Wohngebäude ... (kein Studentenhaus) ....
Bei den Ziehschutzzylindern die verkehrt rum war ist meine Vermutung das man statt einem 45/30 einen 30/45 geliefert hat und der Monteur hatte keinen bock diesen vor Ort umzubasteln ... kann natürlich auch sein das da niemand sich wirklich einen Kopf um den Zylinder gemacht hat, und der Endkunde der die "Zeche" bezahlt das nicht erkennt.

Schlüsseldienstler die keine Schlüsselpfeilen benutzen können habe ich auch schon gesehen, da muss ich "naturelle" recht geben, es laufen da sehr viele rum die keine Ahnung von dem was sie verkaufen haben. Traurig, aber wahr ....

"Finnen" an der Seite (ist das nicht ein Schlagschlüsselschutz?).

ich denke eher das es ein Nachschlüssselschutz ist, der übrigens so wirksam ist das er bis heute keine Rohlinge am Markt dafür gibt. Und auch der bekannte Profilfräsautomat kann diese IKON-Schlüssel mit den Sperrippen ("Finnen") nicht herstellen. Im Geringen Maß natürlich auch das Schlagschlüsseln erschwert wird, solang man nicht weiß das einfaches Nachsetzten die Sperre aufhebt ...

jetzt aber .... ABUS XP2 oder Cisa AP3 .... :eek:
„KLiMAN0TSTAND“ .... drehen die bunten Ökos jetzt ganz durch ?
Christian
Fischfleisch
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

VorherigeNächste

Zurück zu Schlagtechnik