Stellungnahme von EVVA zum MCS-Video

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch zum Thema Lockpicking

Moderatoren: Crocheteur, Retak, Mr. Smith

  • Beitrag 8. Jun 2019 17:03

Re: Stellungnahme von EVVA zum MCS-Video

Dass Evva das Problem kleinredet, ist klar, die wollen das teure Teil schliesslich weiterhin verkaufen, ohne in irgendwelche konstruktiven Überarbeitungen zu investieren.
Angeblich soll man den Code ja aus dem Zylinder auslesen können, hat hier mal jemand behauptet. Beim Behaupten ist es aber auch geblieben, niemand hat das bestätigt.
Es wird auch Codierungen geben, bei denen das Picken nicht klappt, weil nicht nur gegenüber sondern auch nebeneinander liegende Rotoren sich gegenseitig beeinflussen können.
Retak
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 8. Jun 2019 17:44

Re: Stellungnahme von EVVA zum MCS-Video

Einen magnetischen Code kann man m. E. nur über den Magnetismus auslesen. Die Rotoren bleiben (logischerweise) beim Abziehen des Schlüssels nicht in der Öffnungsposition, sondern bleiben in zufälliger Position stehen. Was will man da auslesen?
Alle Ergebnisse wurden möglicherweise aufgrund der Bestimmungen des neuen europäischen Urheberrechts entfernt.
fripa10
Verleger
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 8. Jun 2019 18:27

Re: Stellungnahme von EVVA zum MCS-Video

Fripa, Dir fehlt wirklich Phantasie! Ich habe kein Problem mir einen Sputnik bzw. ein Tool von Falle für das MCS vorzustellen. 8 einzeln ansteuerbare Magnetrotoren und ein Kontaktmikrophon. Ich habe auch kein Problem mir einen erlesenen Kreis von Käufern vorzustellen, die so ein Werkzeug ungern öffentlich sehen würden.
MartinHewitt
 

  • Beitrag 8. Jun 2019 19:56

Re: Stellungnahme von EVVA zum MCS-Video

Also wenn man es gepickt hat und den Kern dreht, stehen die Rotoren ja fest, und dann kann man es natürlich auch auslesen.
Das man ein MCS auslesen kann, ohne es vorher zu picken, halte ich für unmöglich.
Aber evtl. reicht es, Rotoren einzeln zu manipulieren, und dabei ihre korrekte Position zu erkennen - das dürfte einfacher sein, als alle auf einmal zu setzen.
mhmh
Franzose...
Unbeschreiblich
Benutzeravatar
 

Vorherige

Zurück zu Lockpicking - die hohe Kunst des Schlossöffnens