Heise.de: Selbstbau-Roboter knackt Tresor in 30 Minuten

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch zum Thema Lockpicking

Moderatoren: Crocheteur, Retak, Mr. Smith

  • Beitrag 31. Jul 2017 08:47

Re: Heise.de: Selbstbau-Roboter knackt Tresor in 30 Minuten

Crocheteur hat geschrieben:Wenn eine der Scheiben zwei Gates hat, dann kann ich es Dir verraten .

Liebe Grüße, Crocheteur

Das war nicht der Fall, offenbar wurde aber das ursprünglich verbaute ZKS durch eines ohne die Alarmfunktion ersetzt, so wie auch die Intrusionsmelder fehlen, obwohl sie mal drin gewesen sein müssen.

Meine Scheiben haben jetzt jeweils einige Fake-Gates, was macht da ein Dialer?
fripa10
.
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
 

  • Beitrag 31. Jul 2017 10:26

Re: Heise.de: Selbstbau-Roboter knackt Tresor in 30 Minuten

fripa10 hat geschrieben:Meine Scheiben haben jetzt jeweils einige Fake-Gates, was macht da ein Dialer?

Er dreht weiter, solange bis er die richtigen Einschnitte erwischt. Ausbremsen sollten die Fakes den Dialer auch nicht.
Piel
Unverzichtbar
Unverzichtbar
 

  • Beitrag 31. Jul 2017 11:31

Re: Heise.de: Selbstbau-Roboter knackt Tresor in 30 Minuten

@fripa10: Also bei vier Scheiben müsste der Dialer (bestcase 3 Scheiben rund 30h) ja ca. 3000h brauchen. Das ist schon eine Menge.
Alternativ bin ich ja ein Fan von mechanischen Zeitschlössern. Nur leider braucht man da Platz im Riegelwerksraum.
distiller
Graf
Graf
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 31. Jul 2017 15:04

Re: Heise.de: Selbstbau-Roboter knackt Tresor in 30 Minuten

3.000 Stunden lang bin ich nie von zu Hause weg, außerdem muß man bei meinem Schränkchen dann auch noch das Protector-Lafettenschloß aufbekommen. Mein 4-lagiges Klopapier scheint also einigermaßen sicher aufbewahrt zu sein. :D
fripa10
.
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
 

  • Beitrag 31. Jul 2017 15:12

Re: Heise.de: Selbstbau-Roboter knackt Tresor in 30 Minuten

Ists benutzt? Das wär ne schicke Botschaft.
Lieber die Katze auf dem Arm als den Tiger im Tank.
worgan
Offtopicreisser
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
 

  • Beitrag 31. Jul 2017 15:35

Re: Heise.de: Selbstbau-Roboter knackt Tresor in 30 Minuten

worgan hat geschrieben:Ists benutzt? Das wär ne schicke Botschaft.

Bei mir wird HÜHGÄHNE großgeschrieben! :no:
fripa10
.
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
 

  • Beitrag 31. Jul 2017 15:36

Re: Heise.de: Selbstbau-Roboter knackt Tresor in 30 Minuten

Der Tresor ist gewiss dicht genug.
Lieber die Katze auf dem Arm als den Tiger im Tank.
worgan
Offtopicreisser
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
 

  • Beitrag 31. Jul 2017 16:30

Re: Heise.de: Selbstbau-Roboter knackt Tresor in 30 Minuten

Hinten auf die Spindel eine Kupferscheibe, zwei fette SmCo-5 dran. Langsames händisches Drehen wird kaum beeinflusst, schnelles maschinelles Drehen dagegen schon: Wirbelstrombremse. Hatte das schon mal geschrieben, wäre interessant, wenn einer unserer Dialer-Händler da mal einen Dialer dagegen testen könnte.

S.
Errebi 4 * 3KS * 2x MCS * 1 Lampenschlüssel :devil: * M auf DVD :devil:
Kromer Protector * MP Elite 27
stefan-1
Eigner
Eigner
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 31. Jul 2017 19:17

Re: Heise.de: Selbstbau-Roboter knackt Tresor in 30 Minuten

Schick dem S. doch mal ne PM mit Link auf diesen Faden :yes: !

Liebe Grüße, Crocheteur
Bild
Crocheteur
Onkel Crochi halt
Korinthos Kakos
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 31. Jul 2017 19:41

Re: Heise.de: Selbstbau-Roboter knackt Tresor in 30 Minuten

Jetzt macht Ihr mich neugierig - ein mechanisches (?) ZKS mit Alarmfunktion oder habe ich da etwas missverstanden? Ich kenne nur die heutigen elektronischen ZKS mit Alarmfunktion wie Leicher Safelock oder das Paxos. Also letzte 2er-Gruppe wird im Bedrohungsfall mit einer festen Größe aufaddiert. Schloß öffnet trotzdem, löst aber stillen Überfallalarm aus.

@fripa10: Dein Hinweis mit zusätzlichen Schlitzen in den Scheiben zur Irreführung des Einfallhebels gefällt mir richtig gut. Da reicht ja schon in der ersten Scheibe so ein Täuschungsschlitz um den Dialer gewaltig zu täuschen. ggfs. noch ein zweiter Täuschungsschlitz in der zweiten Scheibe und die Verwirrung für den Dialer ist perfekt - dto. für die Freunde des Fingerspitzengefühles...
Tresorkäufer
Philosoph
Philosoph
 

VorherigeNächste

Zurück zu Lockpicking - die hohe Kunst des Schlossöffnens