Seite 1 von 21

3D Scan&Druck (latest: IKON R10, CES WM, CES ONE...)

BeitragVerfasst: 18. Aug 2017 11:09
von vantom
Die beiden heutigen Kandidaten für 3D Scan und Druck:

KESO 2000S
KESO 2000S W.jpg


und

DOM IX HT
DOM IX HT.jpg


das sollte doch langsam Richtung gehobene Liga gehen, oder? ;)

BTW: Wie wird das hier gehandhabt, soll ich die 3D Scan&Druck Themen in einen Thread zusammenführen oder der Übersicht halber so wie jetzt aufteilen?

Re: KESO 2000S und Dom IX HT

BeitragVerfasst: 18. Aug 2017 12:09
von boianka">boianka
Also wenn der KESO auf Anhieb klappen sollte, bist Du marktreif . . .

Re: KESO 2000S und Dom IX HT

BeitragVerfasst: 18. Aug 2017 12:12
von worgan">worgan
Ich denke, ein 3D-Druckthema als generelles Thema ist eine gute Idee.

3D Scan&Druck (latest: DOM IX HT + KESO 2000S)

BeitragVerfasst: 18. Aug 2017 12:17
von vantom
boianka hat geschrieben:Also wenn der KESO auf Anhieb klappen sollte, bist Du marktreif . . .

DANN stellt sich aber wirklich die rechtliche Frage nach Patent- und Markenschutz ;) Leider dauert der Scan doch noch bisschen, da die Datenmenge meine mittelalterlichen Rechner überfordert.
Hab mir schonmal eine Bohrmulde mit Stufe angeschaut und ich bin echt zuversichtlich. Mal schauen, was der Drucker aus der Datei macht...

worgan hat geschrieben:Ich denke, ein 3D-Druckthema als generelles Thema ist eine gute Idee.

Kann ich den hier irgendwie umbenennen?
*habs glaub ich gefunden

Re: 3D Scan&Druck (latest: DOM IX HT + KESO 2000S)

BeitragVerfasst: 18. Aug 2017 12:21
von boianka">boianka
vantom hat geschrieben:
worgan hat geschrieben:Ich denke, ein 3D-Druckthema als generelles Thema ist eine gute Idee.

Kann ich den hier irgendwie umbenennen?
*habs glaub ich gefunden

Habe ich noch nicht versucht, aber probier`s halt mal und wenn`s nicht geht, mach ein neues Thema auf und verlinke die bisherigen gleich am Anfang .

Oder der nette "Onkel Crochi" (früher SuFuWaHu) führt Alles zusammen . . .

Re: 3D Scan&Druck (latest: DOM IX HT + KESO 2000S)

BeitragVerfasst: 18. Aug 2017 13:51
von vantom
Das sagt mein prähistorischer Computer zum KESO (Schritt 2 von 4):
Please wait.jpg
...

Bin irgendwie selbst aufgeregt, wie es wohl wird. Muss es daher mal kurz teilen, hier schonmal ein Längsschnitt durch den KESO 2000S, man erkennt klar die verschiedenen Typen der Bohrmulden...

Keso 2000 schnitt.jpg

Re: 3D Scan&Druck (latest: DOM IX HT + KESO 2000S)

BeitragVerfasst: 18. Aug 2017 13:56
von decoder">decoder
Ich sehe nicht darum das nicht funktionieren sollte, solange es nur die Systeme ohne bewegliche Elemente sind. Grade der Keso dürfte für den Scanner doch besonders leicht sein, weil das "Profil" so einfach ist.

Re: 3D Scan&Druck (latest: DOM IX HT + KESO 2000S)

BeitragVerfasst: 18. Aug 2017 14:03
von decoder">decoder
vantom hat geschrieben:Mit was für einem Drucker hast du die Schlüssel gedruckt? Wie ist deine Erfahrung mit verschiedenen Materialien?


Die meisten Schlüssel hab ich von Shapeways in Nylon drucken lassen. Nylon ist gerade für die Schlagschlüssel besonders widerstandsfähig und bricht überhaupt nicht, selbst bei starker Querbelastung, zudem ist es super günstig. Irgendwann bei wiederholter Belastung reisst es eben. Ich hab außerdem ein filigranes Profil mal von einem Formlabs Drucker drucken lassen (der Drucker arbeitet mit einem flüssigen Material dass durch UV Laser gehärtet wird, also auch ein Verfahren ähnlich zu SLS). Das Resultat war allerdings nicht sehr stabil. Jetzt gibts angeblich ein neues "Tough" Material von denen, vielleicht hole ich mir doch mal so einen Drucker. Mit den normalen FDM Druckern lassen sich sehr filigrane Profile aus meiner Erfahrung heraus einfach nicht drucken, nur eher simple Profile.

Edit: Einen Scanner wollte ich mir vielleicht auch mal anschaffen, aber da hatte ich bislang auch wenig Zeit, mich damit zu befassen.

Re: 3D Scan&Druck (latest: DOM IX HT + KESO 2000S)

BeitragVerfasst: 18. Aug 2017 15:08
von vantom
Kurzfassung: "Misserfolge" gehören zum Lernprozess ;)

Der Scan sieht soweit ok aus, aber der gedruckte Schlüssel bewegt den Zylinder nicht, bzw. FAST nicht. Mit steckendem Schlüssel kann ich etwa 5°-10° Drehen und dann macht es ein einrastendes Klickgeräusch, das geht aber auch nur entgegen dem Uhrzeigersinn. Und der Schlüssel lässt sich in der Position nicht mehr rausziehen. Fühlt sich an, wie fast geöffnet ;) (Obwohl es das wahrscheinlich noch lange nicht ist)

Mache gerade noch paar weitere Drucke, ich glaub es liegt an der FDM-Druckqualität. Aber das ist ja ein Thema für sich und neben Scanner lässt sich am Drucker auch sehr viel basteln..

*ERGÄNZUNG: Mit bisschen Rumspielen am Schlüssel gibts diese Einrastposition jetzt in beide Drehrichtungen (5-10°). Was ist das?

Re: 3D Scan&Druck (latest: DOM IX HT + KESO 2000S)

BeitragVerfasst: 18. Aug 2017 16:59
von vantom
Hier mal das erste Testvideo. Man hört ganz klar das Klicken/einrasten nach minimaler Drehung...

Link Youtube