3D Scan&Druck (latest: IKON R10, CES WM, CES ONE...)

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch zum Thema Lockpicking

Moderatoren: Crocheteur, Retak, Mr. Smith

  • Beitrag 19. Dez 2017 20:18

Re: 3D Scan&Druck (latest: IKON R10, CES WM, CES ONE...)

Ich möchte das nur hobbymäßig betreiben und keine Bohrmulden scannen.
englishfire
Philosoph
Philosoph
 

  • Beitrag 20. Dez 2017 09:33

Re: 3D Scan&Druck (latest: IKON R10, CES WM, CES ONE...)

englishfire hat geschrieben:Ich möchte das nur hobbymäßig betreiben und keine Bohrmulden scannen.

In Betracht dessen glaube ich, dass Scanner wohl zu teuer sind. Wenn du Bohrmulden komplett ausklammerst, dann sollte doch das Programm von Decoder (Link zum Thread) komplett ausreichend sein. Bin leider noch nicht zum Ausprobieren gekommen..
Zuletzt geändert von vantom am 20. Dez 2017 12:27, insgesamt 1-mal geändert.
3D Scan&Druck

erledigt... ABUS: Buffo, EC550 ___ EVVA: DPI ___ KESO: 2000SW ___ DOM: D, IX10KG, IX HT ___ BKS: JANUS

https://www.youtube.com/channel/UCG3Igw ... 7Luf9VVlYw
https://www.openscan.eu
vantom
Haudegen
Haudegen
 

  • Beitrag 20. Dez 2017 10:57

Re: 3D Scan&Druck (latest: IKON R10, CES WM, CES ONE...)

Du meinst das Programm von "Decoder". Ja, damit habe ich mich schon beschäftigt und konnte einige Rohlinge mit dem Wanhao D7 drucken. Leider ist das Kopieren von Schlüsseln nicht möglich bzw. umständlich. Da hätte ich mir ein einfaches Einscannen und drucken gewünscht.
englishfire
Philosoph
Philosoph
 

  • Beitrag 20. Dez 2017 14:07

Re: 3D Scan&Druck (latest: IKON R10, CES WM, CES ONE...)

englishfire hat geschrieben:Du meinst das Programm von "Decoder". Ja, damit habe ich mich schon beschäftigt und konnte einige Rohlinge mit dem Wanhao D7 drucken. Leider ist das Kopieren von Schlüsseln nicht möglich bzw. umständlich. Da hätte ich mir ein einfaches Einscannen und drucken gewünscht.

Sorry, meinte natürlich Decoder, habs geändert ;)

Ich habe nochmal weiter nach Scannern geschaut, aber unter 3000€ ist mir nicht wirklich was brauchbares begegnet. Leider bin ich mit meinem Eigenbau auch noch nicht so weit, alsdass dieser veröffentlichungswürdig ist. Ich hoffe mal, dass ich dies im nächsten Jahr nachholen werde. Aktuell auf der To-Do-List steht er auf Platz zwei hinter dem Selbstbau eines Wanhao D7 Clones ;) Ich habe gerade die ersten Tests mit dem frisch gelieferten Resin durchgeführt und zumindest scheint die Kombination LED-LCD zu funktionieren. Mehr gibts aber bislang noch nicht vom Drucker, ich bau den wirklich Stück für Stück. (Und das dauert, da ich von Elektronik fast keine Ahnung habe und da komplett mit den Grundlagen anfangen muss, aber genau dafür mache ich das ja ... )
3D Scan&Druck

erledigt... ABUS: Buffo, EC550 ___ EVVA: DPI ___ KESO: 2000SW ___ DOM: D, IX10KG, IX HT ___ BKS: JANUS

https://www.youtube.com/channel/UCG3Igw ... 7Luf9VVlYw
https://www.openscan.eu
vantom
Haudegen
Haudegen
 

  • Beitrag 20. Dez 2017 16:59

Re: 3D Scan&Druck (latest: IKON R10, CES WM, CES ONE...)

vantom hat geschrieben:Oder für Experimentierfreudige: FabScan Pi (Selbstbauscanner) - den Bausatz gibts z.B. Hier für 185€.


Gegen ein wenig Basteln hätte ich nichts einzuwenden, der Preis scheint mir vertretbar. Ich konnte jedoch zwei Dinge nicht wirklich erlesen:
Ist das Löten von Platinen notwendig?
Und welche Scangenauigkeit bietet das Gerät?

Danke für die Aufklärung! :)
rondeLoro
Schluesselkind
Eigentum
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 20. Dez 2017 18:50

Re: 3D Scan&Druck (latest: IKON R10, CES WM, CES ONE...)

rondeLoro hat geschrieben:Ist das Löten von Platinen notwendig?
Und welche Scangenauigkeit bietet das Gerät?

Danke für die Aufklärung! :)


Bzgl. Platinenlöten (für mich ein rotes Tuch - bis jetzt ;) hab ich folgendes Video gefunden: Youtube

Wie gesagt, für unter 1000€ ist die Scangenauigkeit eher bescheiden. Paar Beispielscans gibt es hier
3D Scan&Druck

erledigt... ABUS: Buffo, EC550 ___ EVVA: DPI ___ KESO: 2000SW ___ DOM: D, IX10KG, IX HT ___ BKS: JANUS

https://www.youtube.com/channel/UCG3Igw ... 7Luf9VVlYw
https://www.openscan.eu
vantom
Haudegen
Haudegen
 

  • Beitrag 21. Dez 2017 17:29

Re: 3D Scan&Druck (latest: IKON R10, CES WM, CES ONE...)

Also Löten. Dafür bin ich zu blöd. Also fällt das für mich flach. Und wenn dann die bescheidene Auflösung noch dazu kommt...

Danke für deine Mühe! :unwuerd:
rondeLoro
Schluesselkind
Eigentum
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 29. Mai 2018 07:29

Re: 3D Scan&Druck (latest: IKON R10, CES WM, CES ONE...)

kann man diese 3D Drucker Vorlage nehmen und leicht bearbeiten. evtl nach schleifen? https://www.thingiverse.com/thing:52761
oder können Sie mir Ihre Vorlage zeigen?
annaagent
Frischfleisch
Frischfleisch
 

  • Beitrag 30. Mai 2018 18:33

Re: 3D Scan&Druck (latest: IKON R10, CES WM, CES ONE...)

annaagent hat geschrieben:kann man diese 3D Drucker Vorlage nehmen und leicht bearbeiten. evtl nach schleifen? https://www.thingiverse.com/thing:52761
oder können Sie mir Ihre Vorlage zeigen?

?

Ich verstehe die Frage nicht. Der erste Link zeigt keine Vorlagen. Nur 3D-Drucker. Und die Vorlage aus dem zweiten Link kann man natürlich bearbeiten und schleifen. Ist ja nur gedrucktes Filament.
Und wer soll welche Vorlage zeigen?
rondeLoro
Schluesselkind
Eigentum
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 13. Mär 2019 18:46

Re: 3D Scan&Druck (latest: IKON R10, CES WM, CES ONE...)

Gibt es hier was neues?

Was haltet ihr von diesem 3D Scanner:

https://www.instagram.com/p/BZf-1tiAJOV ... zaqhj7knb8

https://www.openscan.eu

Oder wie ich grade sehe bietest du das an vantom? :p
englishfire
Philosoph
Philosoph
 

VorherigeNächste

Zurück zu Lockpicking - die hohe Kunst des Schlossöffnens