Seite 20 von 21

Re: 3D Scan&Druck (latest: IKON R10, CES WM, CES ONE...)

BeitragVerfasst: 5. Mai 2019 07:25
von englishfire
Wie lange braucht der Drucker für den Druck eines Rohlings?

Re: 3D Scan&Druck (latest: IKON R10, CES WM, CES ONE...)

BeitragVerfasst: 5. Mai 2019 17:35
von rondeLoro
Hab noch keinen Rohling gedruckt. Da aber Maße und Volumen recht klein sind, kann es nicht sonderlich lange dauern. Hast du eine Testdatei? Dann probiere ich es gern aus.

Re: 3D Scan&Druck (latest: IKON R10, CES WM, CES ONE...)

BeitragVerfasst: 5. Mai 2019 17:45
von englishfire
Habe dir mal ne Datei gerschickt. Mein DLP Drucker braucht dafür 11 Stunden, weil er nur hochkant vernüftige Ergebnisse produziert.

Re: 3D Scan&Druck (latest: IKON R10, CES WM, CES ONE...)

BeitragVerfasst: 5. Mai 2019 18:18
von rondeLoro
Werde ihn heute Abend nicht mehr drucken. Die Software bietet mir aber eine vorherige, recht gute Schätzung an und veranschlagt etwa 13 Minuten bei Standard-Einstellungen. Nach dem Druck kann ich dir sagen, wie lange es tatsächlich gedauert hat und ein Bild hochladen.

Re: 3D Scan&Druck (latest: IKON R10, CES WM, CES ONE...)

BeitragVerfasst: 5. Mai 2019 18:32
von englishfire
Super, vielen Dank!

Re: 3D Scan&Druck (latest: IKON R10, CES WM, CES ONE...)

BeitragVerfasst: 5. Mai 2019 18:35
von rondeLoro
13 Minuten sind übrigens liegend veranschlagt. Aufrecht sind es 18 Minuten.

Re: 3D Scan&Druck (latest: IKON R10, CES WM, CES ONE...)

BeitragVerfasst: 6. Mai 2019 07:05
von englishfire
18 Minuten oder 11 Stunden ist ja ein kleiner Unterschied.

Re: 3D Scan&Druck (latest: IKON R10, CES WM, CES ONE...)

BeitragVerfasst: 6. Mai 2019 17:26
von rondeLoro
print.JPG

links: liegend gedruckt, Druckzeit 13 Minuten, Schichtdicke 0,3mm, Druckgeschwindigkeit 30mm/s (Standardeinstellung)
rechts: stehend gedruckt, Druckzeit 23 Minuten, Schichtdicke und Druckgeschwindigkeit gleich

Bin mit beiden nicht recht zufrieden. Der liegend gedruckte ist im Ergebnis praktisch nicht zu gebrauchen. Der stehend geruckte ist eigentlich ganz okay, an der Spitze ist etwas Nacharbeit nötig.

Ich habe die Einstellungen mal auf Schichtdicke 0,2mm und die Druckgeschwindigkeit auf 20mm/s reduziert. Veranschlagt werden nun 28 Minuten Druckzeit (stehend). Mal sehen, ob das Ergebnis besser wird.

Re: 3D Scan&Druck (latest: IKON R10, CES WM, CES ONE...)

BeitragVerfasst: 7. Mai 2019 14:36
von englishfire
Ja, sieht beides nicht so dolle aus. Vielleicht mit Schmiergelpapier behandeln.

Re: 3D Scan&Druck (latest: IKON R10, CES WM, CES ONE...)

BeitragVerfasst: 7. Mai 2019 15:18
von decoder">decoder
Druckerzeugnisse aus FDM Druckern werden im Hobbybereich auch gerne noch mit Aceton nachbehandelt um die Oberfläche entsprechend zu glätten.

Ich bin allerdings nach wie vor der Meinung, dass FDM außerhalb des Industriebereichs kaum geeignet ist, um Schlüssel zu drucken. Ich würde da eher zu SLA oder DLP mit entsprechend robustem Kunststoffharz raten.