Seite 1 von 3

Tresor auf normalen Zylinder umbauen

BeitragVerfasst: 10. Jun 2019 09:17
von El_Sonador
Servus,

ich überlege einen Tresor auf einen "normalen" Schließzylinder umzubauen.
(Tresor Elektronik ist defekt und Reparatur lohnt sich preislich nicht)

Mein Gedanke war innen ein Einsteckschloss ohne Falle mit Halbzylinder anzubringen und von außen durch das bestehende Loch zu sperren.

Jemand an eine andere / bessere Idee?

VG
El Sonador

Re: Tresor auf normalen Zylinder umbauen

BeitragVerfasst: 10. Jun 2019 09:26
von fripa10
Da erscheint es naheliegender, das Elektronikschloß durch ein Doppelbartschloß zu ersetzen, als die Dir vorschwebende Lösung zu versuchen, die nicht nur weniger Sicherheit böte, sondern technisch aufwendiger umzusetzen ist.

Re: Tresor auf normalen Zylinder umbauen

BeitragVerfasst: 10. Jun 2019 10:05
von distiller
puh, das ist ja 'nen tolles Riegelwerk ;) Da musst Du bei einem DB-Schloss definitiv noch ein Winkelblech anbringen um diesen Flachstahl zu führen. Umbau auf Schließzylinder erscheint mir fast nicht machbar. Es gibt aber Kastenschlösser, die einen Riegel nach unten haben. Das könnte gehen, ist aber alles eine mächtige Bastelei.
EDIT: Eventuell passt das hier: STUV Cablox

Re: Tresor auf normalen Zylinder umbauen

BeitragVerfasst: 10. Jun 2019 10:55
von Manfred
wie wärs mit einen MZK Schloss ??,
da brauchst du evt. eine Adapterplatte, aber allemal sicherer als Elektronikschlösser.

Re: Tresor auf normalen Zylinder umbauen

BeitragVerfasst: 10. Jun 2019 15:16
von andreasschmunzel">andreasschmunzel
Es sollte so kleine Kastenschlösser geben. Aber das wird fummelig. Ich mein Mottura oder cisa hatten solche Schlösser.

Re: Tresor auf normalen Zylinder umbauen

BeitragVerfasst: 10. Jun 2019 17:20
von Manfred
Kannst auch unter "Mauer Mechanik" eingeben und was passendes raussuchen

Re: Tresor auf normalen Zylinder umbauen

BeitragVerfasst: 10. Jun 2019 17:53
von El_Sonador
Servus @all,

und danke für die ganzen Ideen.

Doppelbart kommt nicht in Frage:
-müsste dafür erst einen entsprechendes Schlüsselloch ich die Tür fräsen. (PS: gerade entdeckt, das Loch wäre sogar schon da bzw. groß genug.)
-Schlüssel ist mir zu groß für den Schlüsselbund.

MZK wäre eine Option, aber "relativ aufwändig" in der Öffnung.

Was mir bisher jedoch am besten gefällt wäre das hier: Curator 80 - Mechanisches Schlüsselschloss 72081
https://www.tresorschloss.de/de/schlues ... ilzylinder
Kostet zwar auch 63€ aber könnte im besten Fall genau passen.

Die Sicherheit ist relativ. Ist ein Burgwächter Ranger Waffenschrank (in dem keine Waffen sind) der eh nur aus einlagigem Kuchenblech besteht . . .
Werte über ein paar hundert Euro werden da nie drin sein. Ein innen liegender Zylinder wäre also mehr als ausreichend.

Re: Tresor auf normalen Zylinder umbauen

BeitragVerfasst: 10. Jun 2019 18:10
von Manfred
Wenn sowas reicht, dann gibts doch von ABUS Aufschraubschlösser mit PZ um die 20 Euro.

Re: Tresor auf normalen Zylinder umbauen

BeitragVerfasst: 10. Jun 2019 18:21
von El_Sonador
Manfred hat geschrieben:Wenn sowas reicht, dann gibts doch von ABUS Aufschraubschlösser mit PZ um die 20 Euro.


Sehr cool! Das sollte man ja auch senkrecht einbauen können?
Da müsste ich vermutlich etwas basteln damit es passt, aber für den Preis - top!
Danke Manfred!

PS: gibts bei Amazon inkl. Versand sogar schon für 15€

Re: Tresor auf normalen Zylinder umbauen

BeitragVerfasst: 10. Jun 2019 19:12
von El_Sonador
MIST!
Da sind innen noch mal zwei Lagen Kuchenblech extra.
Das alles raus zu flexen und dann ein 2cm Loch zu schaffen,
dass man den Schlüssel drehen kann, das ist dann weder schön noch zielführend.
Muss ich euch leider recht geben. :wall: