Lockpicking lernen für Anfänger

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch zum Thema Lockpicking

Moderatoren: Crocheteur, Retak, Mr. Smith

  • Beitrag 20. Jul 2019 09:18

Re: Lockpicking lernen für Anfänger

Ich möchte gerne keso picken lernen . Welches pickset empfiehlt sich um jeden Tag ein bisschen zu üben? Womit arbeitet man am besten drauf hin? Ich weiß das das sehr schwer ist aber ich will es lernen ...
Moldovan
Graf
Graf
 

  • Beitrag 23. Jul 2019 17:15

Re: Lockpicking lernen für Anfänger

Also, jetzt passen pic und Spanner gleichzeitig rein. Ich schaffe jetzt auch dieses größere Schloss. Und zwar mit einem “rake“-pic. Mit diesem rake schaffe ich am meisten, deswegen benutze ich das ziemlich oft.

Noch etwas anderes: Ich habe mir einen Blankschlüssel gekauft und versuche mit einer dreieckigen Pfeile einen Schlagschlüssel herzustellen. Aber dieser Blankschlüssel war vielleicht keine so gute Idee, weil ich komme fast gar nicht weiter mit der Pfeile.
steven789hjk543
Benutzer
Benutzer
 

  • Beitrag 24. Jul 2019 15:03

Re: Lockpicking lernen für Anfänger

Also, pic und spanner passen jetzt zusammen rein. Ich habe zwei weitere Spanner in einer Sammlung, und diese funktionieren. Es ist so, dass ich dieses größere Schloss immer nur mit dem rake aufmache und hook verwende ich nicht. Mit dem hook ginge es auch, aber das dauert viel zu lange. Gibt es eigentlich Lockpicker, welche vorwiegend speziell meistens einen rake verwenden? Weil bei mir funktioniert der rake am besten.

Und was diesen Schlagschlüssel angeht, ist es eigentlich richtig einen Blankschlüssel zu verwenden? Ich habe das Gefühl, dass es mit der Pfeile paar Wochen oder länger dauern könnte, bis ich fertig bin oder es geht gar nicht.
steven789hjk543
Benutzer
Benutzer
 

  • Beitrag 24. Jul 2019 18:13

Re: Lockpicking lernen für Anfänger

steven789hjk543 hat geschrieben:Also, pic und spanner passen jetzt zusammen rein. Ich habe zwei weitere Spanner in einer Sammlung, und diese funktionieren. Es ist so, dass ich dieses größere Schloss immer nur mit dem rake aufmache und hook verwende ich nicht. Mit dem hook ginge es auch, aber das dauert viel zu lange. Gibt es eigentlich Lockpicker, welche vorwiegend speziell meistens einen rake verwenden? Weil bei mir funktioniert der rake am besten.

Und was diesen Schlagschlüssel angeht, ist es eigentlich richtig einen Blankschlüssel zu verwenden? Ich habe das Gefühl, dass es mit der Pfeile paar Wochen oder länger dauern könnte, bis ich fertig bin oder es geht gar nicht.


Also mit der Feile sitzt man da auch lange dran.

Habe hier so eine uralte Fräse zum per Hand drehen und damit geht das erstaunlich gut.

Die schabt das eher runter, als zu schleifen.
Lockpicking hat was von Superheldentum. Alle freuen sich, wenn man hilft. Aber mit großer Macht geht auch große Verantwortung einher.

Ich muss los, die Platte putzen!"Bastelstube"
Marinopick
Mathematically Unbreakable
Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 24. Jul 2019 19:06

Re: Lockpicking lernen für Anfänger

steven789hjk543 hat geschrieben:Und was diesen Schlagschlüssel angeht, ist es eigentlich richtig einen Blankschlüssel zu verwenden? Ich habe das Gefühl, dass es mit der Pfeile paar Wochen oder länger dauern könnte, bis ich fertig bin oder es geht gar nicht.
Klar, damit brauchst Du ewig! - Gute Feile - ca. 1 Minute - Maße siehe mein Profilbild - Oder hier detailiert.
toolix_d
Foren ASS
Foren ASS
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 27. Jul 2019 10:33

Re: Lockpicking lernen für Anfänger

Habe mir jetzt ein neues Rake-pic bei amazon bestellt.
https://www.amazon.de/Lockpicking-Dietr ... way&sr=8-1
Wie findet ihr das? Außerdem ein neues Schloss für 12,99 Euro, weiß nicht welche Marke. Ich kriege dieses neue Schloss noch nicht auf. Schade, dass da das Rake nicht reinpasst. Da passt nur hook und diamant rein.
steven789hjk543
Benutzer
Benutzer
 

  • Beitrag 2. Aug 2019 08:33

Re: Lockpicking lernen für Anfänger

Zum Rake: Ist nicht meine Art zu picken, daher kann ich kein Statement geben.

Zum Schloss: Für 12,99€? :confused: Nee, lass mal. Da kann man sich besser auf dem
Trödel oder in der Bucht günstig welche schießen. Mein letzter Flohmarktfund
waren (bitte nicht zu viel Hass :wngn: ) glaube so rund 25 verschiedene einzeln schließende Zylinder gemischter Sicherheitsstufen (auch ein paar mit Karte) für ich glaube 30€ oder sowas in der Richtung.

Also auf jeden Fall extremer Schleuderpreis.

normal bekommt man da Standardware so um die 5€, was schon eine echte Ersparnis gegenüber Neukauf ist.

Schlüsellose Schlösser kann ich denen immer Kostenlos ableiern, weil die eh kein "Normalo" kaufen würde.
Lockpicking hat was von Superheldentum. Alle freuen sich, wenn man hilft. Aber mit großer Macht geht auch große Verantwortung einher.

Ich muss los, die Platte putzen!"Bastelstube"
Marinopick
Mathematically Unbreakable
Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 2. Aug 2019 18:02

Re: Lockpicking lernen für Anfänger

@Marinopick: Nicht jeder hat leider einen ordentlichen Flohmarkt in der Nähe. Auf unserem "Trödelmarkt" wird hauptsächlich neuer Schund verkauft, Handyzubehör, Parfüms, Handtaschen, Klamotten... Gebrauchte Sachen sind kaum zu finden, meistens irgendwelche kleinen Einrichtungsgegenstände.
Piel
Kaiser
Kaiser
 

  • Beitrag 2. Aug 2019 20:22

Re: Lockpicking lernen für Anfänger


Und da ist nichts dabei?
toolix_d
Foren ASS
Foren ASS
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 5. Aug 2019 16:33

Re: Lockpicking lernen für Anfänger

Jetzt passen pic und spanner rein. Habe jetzt so ein türschloss(balkontür), dieses kriege ich mit so einem Doppel-Rake auf, denn der Schlüssel hat auf beiden Seiten einen Bart.

kennt jemand eine Seite, auf der alle Arten von Schlüssel aufgelistet sind und mit welchem pic man es aufkriegt? Andere Frage: Kann man auch Autotüren durch lockpicking aufbekommen?
steven789hjk543
Benutzer
Benutzer
 

VorherigeNächste

Zurück zu Lockpicking - die hohe Kunst des Schlossöffnens