Seite 1 von 1

reverse DNS entry missing :-(

BeitragVerfasst: 1. Jun 2006 09:50
von Muellermann
Hallo zusammen,

ich habe da ein klitzekleines Problem, welches mich wahnsinnig macht.

Wir bekommen in der Firma Mails über den Mailserver unseres Providers. Dies werden ganz normal per SMTP abgeholt und laufen zunächst über den Virenprüfer. Dieser gibt die Mails dann weiter an unseren internen Mailserver, der die Verteilung an die einzelnen Benutzer übernimmt.

Soweit so gut.

Wenn wir nun eine Mail extern rausschicken., läuft diese 'fast' den gleichen Weg retour. Jedoch wird die Mail nicht mehr über unseren Provider geschickt, sondern direkt von unserem internen Mailserver an den Empfänger.

Nun meint mein Lieblingsprovider (*kotz*) AOL jedoch, dass das für diese Firma so nicht ginge und meint wir hätten keinen reverse DNS entry (was natürlich richtig ist)

Was kann ich da jetzt machen? Habe in diesem Fall leider absolut keine Ahnung!

Re: reverse DNS entry missing :-(

BeitragVerfasst: 1. Jun 2006 09:56
von Bierhasser
Es bleibt Dir nur der weg über einen Provider der eben reverse DNS hat. Oder wenn Ihr eine feste IP habt kannst du auch eine Domain auf die registrieren. Das müsste funktionieren. Es gibt viele E-Mail Provider die Mails ohne gültigen DNS ablehnen. Ist auch richtig so.

Re: reverse DNS entry missing :-(

BeitragVerfasst: 1. Jun 2006 10:16
von Muellermann
Der Provider hat schon reverse DNS, aber unser Mailserver hat halt ne Adresse, die nicht rückwärts aufgelöst wird.

Unsere Mailserveradresse kann man doch sicher beim Provider irgendwo eintragen, oder ?!? *naivfrag*

Sorry, aber von dieser DNS Geschichte habe ich wirklich kaum Ahnung.

Re: reverse DNS entry missing :-(

BeitragVerfasst: 1. Jun 2006 10:31
von localhost
Gerade bei DNS sollte man sich zuerst schlau machen bevor man irgend etwas mit Mail macht.
Solche E-Mails werden auch bei uns als Spam rausgefiltert. Zu 90 % ist es auch Spam.

Einfachste Möglichkeit: Relaying über den Provider. Dann sollte es eigentlich keine Probleme geben.

Komplizierte Möglichkeit: Wenn ihr eh eine feste IP habt, dann lasst euch die Mails doch direkt zu schicken. Einfach vom Provider einen MX Record erzeugen lassen und los gehts.
Je nachdem wie es im Moment bei euch läuft, ist das nur mit geringem Aufwand möglich.

Welches Mailsystem setzt ihr eigentlich ein???

Vielleicht willst du mir ja auch mal ein paar IP's oder Namen zu schicken, damit ich mir das mal anschauen kann.

EDIT:
Oder wenn Ihr eine feste IP habt kannst du auch eine Domain auf die registrieren.

Nö. Wieso muss er eine Domain registrieren lassen???
Ein einfach Reverseintrag für die bestehende Domain sollte reichen.

Die elegantestet und sauberste Lösung ist aber nach wie vor als direkt an den Mailserver zu schicken (MX Record auf den internen Mailserver), also alles ohne Provider...