Auto-FTP-Forwarding für Dateien?

Webmaster haben hier die Gelegenheit, ihr Wissen auszutauschen. Tips und Tricks zu Webspace, scripten, HTML, JAVA, PHP, MySQL sowie Redirectoren und was sonst noch alles dazugehört.
  • Beitrag 8. Nov 2009 19:51

Re: Auto-FTP-Forwarding für Dateien?

Siehste, ich steh mit denen auf Kriegsfuß...
Liebe Grüße,
L A T E I N E R
Lateiner
Pecuniam Non Olet
Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 11. Nov 2009 15:02

Re: Auto-FTP-Forwarding für Dateien?

Hallöle,
ich bin grade dabei, meine Website auf Rapidshare-Niveau anzuheben... :rolleyes:
löl
Naja, hieneulich fragte mich ein Freund, ob ich ihm nicht 'ne 600MB-Datei (Datenbank) schicken kann. Jo,
hab ich versucht, ging aber nicht, auch für P2P zu groß. Auf meiner Website müsst's funzen, denke ich mir
und lad's hoch und geb ihm nen Link zur Datei, Verzeichnis mit ner 404-index.htm ausgestattet, damit nix
schiefgeht. Mein Anbieter hat seine Server jedoch so eingestellt, das bei Direktdownloadlinks nur ne
Fehlermeldung angezeigt wird. Hat dann doch mit nem USB-Stick per Post geklappt...
Naja, ich wollte nur mal eine bescheidene Frage stellen: Es gibt ja Downloadskripts wie http://www.gentlesource.de/datei-download/
Ich will nun bei meinem Uploadskript eine kurze Passworteingabe, die mich (und nur mich!)
authentifiziert, muss nicht aufwendig sein. Dann wird die Datei, wie durch das geniale Skript vom
Bierhasser vorgesehen, per FTP versendet - nur in einen anderen Ordner als die Dateien, die ohne mein
Passwort hochgeladen werden. Dann soll so ein skript, wie ich oben den Link eingefügt habe, die Datei mit
FTP holen (und nur aus dem Verzeichnis, in das man nur mit PW uploaden kann) und an den Benutzer
ausgeben.
Sinn: Das Ding soll wie ein Briefkasten verwendet werden, also auch private Sachen usw. . Auch will ich
verhindern, dass wenn ich die URL mehreren bekannt gebe, dass die Downloadfunktion, wie bei Rapidshare
geschehen, zum Fileserver für allerlei illegales Zeug wird.

----

Vorstellen tu ich mir das so:

1. Möglichkeit:
Das Skript bekommt wie oben bei dem Skript, was ich angegeben habe, den DateiNAMEN im Link
übergeben und sucht dann die Datei, wenn's die nicht gibt, gibbet ne Fehlermeldung. Das wäre die einfachste Lösung und würde völlig schicken.

2. Möglichkeit:
Wie bei 1, nur hier wird der Dateiname mit einem (immer gleichen) Passwort verschlüsselt und dann abgespeichert. Wenn nun das Downloadskript den Dateinamen übergeben bekommt, holt es dieses per FTP entcrytet sie den und startet den Download.

3. Möglichkeit:
Über ne TXT-Datei werden die Dateinamen aufgeschrieben und die Originaldateien in zufällige Nummern umbenannt (z.B. von Geheim.txt zu 000237614301 (ohne Endung, machts einfacher, oder?)). In der txt schaut dann das Downloadskript nach: aha, Nummer 000237614301, schnell per FTP holen und in Textdatei nachschauen, ah, hier steht für diese Datei der Name Geheim.txt, schnell umbenennen und downloadenlassen und löschen.

4. Möglichkeit:
Dasselbe wie bei 3, nur dass hier auf dem FTP-Server eine Textdatei mit dem Namen der anonymisierten Datei gespeichert ist, die mitgeladen wird und nur den Dateinamen enthält.

5. Möglichkeit:
Hier verwenden wir MySQL zur Speicherung des Dateinamens.




* Jahrmarktscheiermodusan * Hat jemand zuviel Zeit und sucht die Herausforderung? Dann suche Dir eine
der oben genannten Möglichkeiten aus (mir reicht schon Nr. 1!) und modifiziere das Skript! *Jahrmarktschreiermodusaus*

Dankeschön!
:unwuerd:
Euer Lateiner
Liebe Grüße,
L A T E I N E R
Lateiner
Pecuniam Non Olet
Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 12. Nov 2009 07:11

Re: Auto-FTP-Forwarding für Dateien?

Das ist ja schon was aufwendiges. Da brauch ich schon einige Zeit für. Am besten wäre natürlich noch alles mir Benutzerverwaltung und Rechtevergabe.
Dann sollte man eine Liste mit den hochgeladenen Dateien haben um einen Überblick zu haben.
Könntest du mir noch einen gefallen machen und die Ausgabe von phpinfo an mich senden. Somit weis ich was zur Verfügung steht.
Bierhasser
Datenvojore
Eigner
 

  • Beitrag 12. Nov 2009 19:29

Re: Auto-FTP-Forwarding für Dateien?

@Lateiner Dir ist aber schon klar das da keine 50MB Files möglich sind! Wenn ich es richtig sehe muss der Upload innerhalb 12 Sekunden erledigt sein.

Seit Ihr alle zu geizig oder weshalb hat hier keiner einen anständigen Webspace?
Bierhasser
Datenvojore
Eigner
 

  • Beitrag 13. Nov 2009 12:58

Re: Auto-FTP-Forwarding für Dateien?

Naja, ich war mit dem r Gratisteil eigentlich immer sehr zufrieden. Ic bin aber am überlegen, ob ich mir nicht nen Server in den Keller stelle...
Eine Frage: Wenn es mit PHP nicht geht, könnte man da nicht eventuell, wenndas möglich wäre, Flash nutzen??? :?

Also dann,
Lateiner
Liebe Grüße,
L A T E I N E R
Lateiner
Pecuniam Non Olet
Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 16. Mai 2010 16:59

Re: Auto-FTP-Forwarding für Dateien?

Bierhassers Lösung läuft weiterhin wunderbar *grins*
Genial, schon 6TB Daten ausgetauscht für lau.
DANKE!

Lateiner
Liebe Grüße,
L A T E I N E R
Lateiner
Pecuniam Non Olet
Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 18. Mai 2010 10:19

Re: Auto-FTP-Forwarding für Dateien?

Naja, hieneulich fragte mich ein Freund, ob ich ihm nicht 'ne 600MB-Datei (Datenbank) schicken kann. Jo,
hab ich versucht, ging aber nicht, auch für P2P zu groß.


600 MB sind für P2P ein Klacks, da musst du irgendwas Falsch gemacht haben!

Lateiner hat geschrieben:Genial, schon 6TB Daten ausgetauscht für lau.
DANKE!


Warum machst du nicht einfach deinen PC temporär zu nem FTP-Server? Mit z.B. G6 ist dsas ganz schnell realisiert. Kannst du ja mal versuchen, dann brauchst du auch nix Uploaden und verletzt kein Copyright.

Grüsse

Dadi
Die Fliege, die nicht geklappt sein will, setzt sich am sichersten auf die Klappe selbst.
Dadi
Eroberer
Eroberer
Benutzeravatar
 

Vorherige

Zurück zu Webmaster-Stammtisch & Programmiersprachen