Router wechsel

Das Koksa-Forum für Problemchen mit Betriebssystemen (Windows, Linux, BeOS etc..), Treibern und Software jeglicher Art. Sei es, dass euer Office spinnt oder Cronjobs unter Linux sich nicht einrichten lassen: Hier wird euch mit Sicherheit geholfen. Und das zum Nulltarif ohne jegliche Werbung - ganz neutral! Egal um welches Betriebssystem/welche Software es sich handelt!

Moderator: worgan

  • Beitrag 6. Jun 2019 15:41

Router wechsel

Hi! Also ich habe folgendes Problem ! Ich bin seid 3 Jahren super zufriedener Telekom Nutzer , bis auf das ein speedport immer mal wieder neue Anmeldedaten braucht und einen wirklich unterirdischen wlan ohne Reichweite hat welches das iPhone ständig aus dem Netz schmeißt ! Weiß da einer genaueres , muss man die iPhones echt regelmäßig an und ausschalten Damit sie egal bei welchem Router im wlan nutzbar sind oder ist es das speedport? Also bei der Reichweite weiß ich dass das 100 pro das speedport ist , das Smartport3 soll angeblich diese Reichweite Schwäche mit Mesh etc ! ausgleichen können ! Naja insgesamt ist mir die Telekom sehr teuer und mein Gemüt leidet bei jeder Rechnung . Aber dazu später

Nun zum eingemachten ! Die neue fritzbox die ich haben will wurde mir mehrfach als inkompatibel mit Telekom Leitungsmesssoftware etc dargestellt welches zudem regelmäßig fehlerhafte Update und Treiber Probleme hat für die der Telekomwartungsservice nicht zuständig ist , schon bei ersteinrichtung Fehlermeldungen ausgibt ,schon angeschaffte dect Telefone der Telekom nicht kompatibel seien und viel zu umfangreich konfigurierbar ist , wenn man keine Ahnung hat und einem sicherheitslücken durch fehl Konfi entstehen sowie magenta tv und Telekom SmartHome technische Probleme hat .ist das so ? Ich hatte überlegt ein Cisco Produkt anzuschaffen welches Mir aber wegen Spionage Affäre und vor allem den Preisen dann doch missfiel, ähnlich lancom viel zu teuer ist und eher für Ämter geeignet sein müsste ! Nur dann bleibt mir jediglich ein tp link Router mit Open wrt oder Tomato und da ich wenig Ahnung von Firmware habe fürchte ich , dass ich das Teil zerschieße wenn ich damit Zugange bin sowie siehe strahlengesetze eine viel zu hohe abstrahlung erhalte ,also ist das auch nix für mich ! Was kennt ihr für Alternativen ? Asus?

Naja und dann wollte ich wegen kosten zu 1 und 1 mit fritzbox wo nach deren Garantie wlan mit Mesh immer gut läuft und habe Dann von vielen Seiten mitbekommen , dass 1 und 1 trotz Gesetzen von der Telekom benachteiligt wird und niemals eine stabile 500000 Leitung bietet sowie lauter technische Störungen hat ? Stimmt das? Ich mein der Herr am Telefon hat mir die selbe Leistung wie die Telekom angeboten aber zu 50% weniger kosten . Kann das klappen ? Wer hat Erfahrung ? Welcher Anbieter sammt Router ist mit 50000 Leitung und ip tv am günstigeren und zugleich zuverlässig ?

Und nun ja ich suche eigentlich auch nach einer Alternative zum teuren ip tv welches seid 3 Jahren perfekt läuft in voll hd! Dann kann ich einen einfachen Vertrag nehmen mit 16 000 Leitung !doch Auch da wurde mir gesagt, dass die ram Leitungen alle ruckeln weil die Telekom alle auf mindestens 50000 bringen will welches wie die zwangskündigungen Teil der Modernisierung sei wobei am Ende jeder Haushalt auf 100000 Leitung kommt was in vielen Ländern schon Standard sei?! Dvbt2 läuft sobald am Wochenende vor meiner Tür auf Erdgeschoss lauter Autos stehen nur noch wie bandsalat und ruckelt ! Auf Erdgeschoss solle Satelliten Schüssel die selben Probleme haben oder ? Was sagt ihr , was gibt’s da für Alternativen ? Bei Kabel tv habe ich nur beschissene recorder gefunden die magenta tv recorder nicht Mals im Ansatz ersetzen , an den ich mich sammt immer top tv Qualität gewöhnt habe, ähnlich an iPhone sonos und Apple Music Was aber leider sein Geld kostet ....hat da einer vielleicht einen tip?
Moldovan
Herzog
Herzog
 

  • Beitrag 6. Jun 2019 17:40

Re: Router wechsel

Hallo,

ich hatte auch die Zwangskündigung der T-Com erhalten, allerding gibt es (auf Nachfrage) immer noch die 16.000er und meine selbstangeschaffte Fritzbox 7390 funzt einwandfrei mit dem T-Com Anschluß ... Telefon, WLAN Internet PC und Smartphones ... :yes:

Gruß
Paramedic
Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.

Jean Paul
deutscher Schriftsteller
* 21.03.1763, † 14.11.1825
Paramedic
Lebensretter
Meister
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 6. Jun 2019 17:47

Re: Router wechsel

Genauso stelle ich mir das eigentlich auch vor ! das Standard 16.000 Anschluss mit fritzbox gut läuft ist eigentlich Kür ! Doch bei mir kommt auf Erdgeschoss das Problem hinzu , dass ich nur ip tv empfangen kann , alles andere ist vollkommen schitzophren gesteuert und am Wochenende wenn Boxen im mrd als ruckelnder bildersalat rauskommt bekomme ich die Krätze genauso wenn dauernd das iPhone aus dem Netz fliegt und laufendes sonos sammt Lautstärkeregler, abspielen beenden nicht mehr möglich ist . Kabel ist Mist , weil ich keinen guten recorder finde !Somit brauche ich zwangsläufig ip tv von Telekom , vodaphone oder 1 und 1 sowie iPhone fähigen Router ! Von den zwei letzten höre ich nur driss! Deswegen die Frage ob jemand Alternativen in Richtung tv kennt sodass ich einen Standart Anschluss mit fritzbox bei einem guten und günstigen Anbieter starten kann ! Viele Grüße an paramedic und an alle anderen die Ahnung haben. Nach mehreren Experten fahre ich aber am besten mit Telekom 50.000 Leitung wo ich einen stabilen Port bekommen habe Kombiniert mit Smart 3 Router , weil ich Bedürfnis nach reibungsloser und easy zuhandhabenden Comfort Zone nach Feierabend habe! Wahrscheinlich bleibt alles so wie es ist und ich muss den den alten speedport gegen den aktuellen Smart Port tauschen was bei Mietvertrag Easy Rider sein sollte ! Fritzbox anmieten bei der Telekom sollte auch gehen , aber ich glaube erst wenn der ein Jahres Mietvertrag für das speedport ausläuft...oda? Wer hat Erfahrungen mit iPhone und Smart 3 Router und fritzbox ? Läuft das ?
Moldovan
Herzog
Herzog
 

  • Beitrag 6. Jun 2019 18:01

Re: Router wechsel

Genauso stelle ich mir das eigentlich auch vor ! das Standard 16.000 Anschluss von 1 und 1 mit fritzbox gut läuft ist eigentlich Kür ! Doch bei mir kommt auf Erdgeschoss das Problem hinzu , dass ich nur ip tv empfangen kann , alles andere ist vollkommen schitzophren gesteuert und am Wochenende wenn Boxen im mrd als ruckelnder bildersalat rauskommt bekomme ich die Krätze genauso wenn dauernd das iPhone aus dem Netz fliegt und laufendes sonos sammt Lautstärkeregler, abspielen beenden nicht mehr möglich ist . Kabel ist Mist , weil ich keinen guten recorder finde !Somit brauche ich zwangsläufig ip tv von Telekom , vodaphone oder 1 und 1 sowie iPhone fähigen Router ! Von den zwei letzten höre ich nur driss! Deswegen die Frage ob jemand Alternativen in Richtung tv kennt sodass ich einen Standart Anschluss mit fritzbox bei einem guten und günstigen Anbieter starten kann ! Viele Grüße an paramedic und an alle anderen die Ahnung haben. Nach mehreren Experten fahre ich aber am besten mit Telekom 50.000 Leitung wo ich einen stabilen Port bekommen habe Kombiniert mit Smart 3 Router , weil ich Bedürfnis nach reibungsloser und easy zuhandhabenden Comfort Zone nach Feierabend habe! Wahrscheinlich bleibt alles so wie es ist und ich muss den den alten speedport gegen den aktuellen Smart Port tauschen was bei Mietvertrag Easy Rider sein sollte ! Fritzbox anmieten bei der Telekom sollte auch gehen , aber ich glaube erst wenn der ein Jahres Mietvertrag für das speedport ausläuft und es ist sicher nicht um die 3-4 Euro sondern irgendwas mit 7-8 Euro ...oda? Wer hat Erfahrungen mit iPhone im wlan von Smart 3 Router/fritzbox ? Läuft das ?
Moldovan
Herzog
Herzog
 

  • Beitrag 6. Jun 2019 22:32

Re: Router wechsel

wenn du schon Cisco überlegst, kannst du dir als Router auch Mikrotik anschauen. Da kriegt man ächd viel fürs Geld (aber leider auch kein Modem).
In der Fritz Box ist alles drin, Router Telefon WLAN Fernsehen usw. Die Speedports kann man in der Regel knicken und ich habe neulich auch einen
Rausgeschmissen. Doppeltes NAT geht damit gar nicht, an der Firewall kann man gar nix konfigurieren und auch sonst sind die Speedports eine
Katastrophe. Ist aber verständlich wenn die Telekom Nutzer mit Dingen wie NAT konfrontiert würden, würde der Support nicht glücklich. So ist
das ein Klicki-Rosa Oberfläche die halt für den typischen Heimanwender tut und alles andere ist für den Telekom Support nicht managebar.
Cisco hat richtig geile Router die gut sind wenn du selbst Telefonprovider machen willst aber Mikrotik hat das auch und im Preis kannst du da
im Enterprise Bereich mehr als eine Null hinten wegstreichen. In youtube gibt es tolle Videos dazu von den Pascom Brüdern.

Das Problem sind die Modems. ADSL geht mit 16Mbit und dann ist Schluss. Die neuen Vectoring Anschlüsse gehen bis 100 Mbit oder Super Vectoring
bis 300Mbit und da passt das ganze alte ADSL Zeugs nicht mehr. Die Speedports können das schon, neuere Fritzboxen z. Bsp. die 75xx Serie auch.
Beide haben den Vorteil auch an der Modemseite VDSL kompatibel zu sein.

Nun wollte ich aus verschiedenen Gründen einen "richtigen" Router (da ich auch mal bei Mikrotik auf Seminar gewesen bin) und da wird es dann
schon schwieriger ein reines VDSL Modem zu finden. Die Fritzboxern können heute nur noch mit Tricks stellgeleget bzw. zum reinen Modem
degradiert werden. Zudem sind die Fritzboxen selbst in der Bucht gebraucht noch unverschämt tuer gehandelt. Ein Gerät mit dem das problemlos
geht, ist z. Bspl. das Zyxel VMG1312. Es ist auch vom Router und WLAN nicht ganz ohne so daß man diesen evlt. für Heimanwendungen vorteilhaft
nutzen kann. und gebraucht habe ich neulich ein Zyxel für 8 Euro in der Bucht geschossen.
Selbst Händler rufen nur 30 Euro mit Mwst gebraucht auf

Eine andere Sache ist die Telefonie welche in Speedports und Fritzen eingebaut ist. Hast du sowieso IP Telfone wie snom, kannst du dir die
Zugangsdaten beschaffen und alles läuft auch ohne Speedport. Verschiedene Provider rücken das ungern raus weil sie nomadische Nutzung verhindern
wollen bzw. auch jedem Nutzer eine eigene Flat andrehen wollen. Aber zumindest bei Telekom und O2 habe ich das schon erfolgreich gemacht.
Mit IP TV sollte es bei keinem vernünftigen Router Schwierigkeiten geben und als typische Heimanwendung könntest du mit Fritz gut fahren.
Du musst dir halt über aktuelle und künftige Geschwindigkeiten im Klaren sein. 2,4 Ghz Wlan macht übrigens gar keine 100mbit. Im diese zu
erreichen sollte auch dein Handy 5Ghz können aber meist sind in Handys sowieso die CPUs zu langsam dazu. Selbst kenne ich die iPhones nicht
weil ich ein CAT unter Android habe daß über Satellite (sipgate) eingeloggt ist. Letzteres tut übrigens auch schon ganz ordentlich
Janvi
Graf
Graf
 

  • Beitrag 7. Jun 2019 18:07

Re: Router wechsel

Ja ich denke , dass ich bei der Telekom bleibe und irgendwann ein neues speedport anmiete und dafür auf anderes verzichte auch wenn schon spitze Kommentare in Bonn kamen das ich mir so einen teuren Anschluss Leiste :cool: !

Nach 100 wutbürger Kommentaren gegen 1 und 1 werde ich sicher nicht nach Neuem Port und 1 und 1 verlangen nachdem ich eine reibungslose Anschluss Aktivierung hatte und seid 3 Jahren mit marginalen Abweichungen perfekt 50000 Leitung habe !Never kill a working System!

Probleme hatte ich erst bei wlan Nutzung welches ich erst seid ein paar Monaten nutze ! Da kam dann der Ärger mit ungültigen Anmeldedaten und ständig wlan Ausfall auf dem iPhone welches allerdings ein bekanntes Problem ist welches mit den Router Einstellungen der Frequenz etc zusammen hängt sowie wlan Reichweitenproblem mit dem Router Modell zusammen hängt welches deswegen nicht mehr vertrieben wird!

Für Leute wie mich mit Comfort Zone ohne Server ist alles außer speedport Unsinn wie ich heute erfahren habe ! Ich habe nix mit wlan Strahlung überdrehen sowie Server ,militarisierter und demilitarisierter Zone und all den Maßnahmen sammt Router vpn , hacienda Kolonisierung von Ports , torbox für Sicherheit und Dienste aussperren zu tun sondern will eine 50000 Leitung die immer läuft und perfekt gewartet wird und wo es egal ist welche Daten der bnd Polizei Rasterfahndung und Detekteien etc erkauft abhören, filtern! Ich will nur das meine Wohnung umbetreten bleibt wenn ich weg bin damit keine Schäden enstehen und ich überlebe ! Perfekte und Konstante Leitungsqualität sowie schnelle Hilfe bei Störung bietet nur Telekom Anschluss mit Telekom Router....das habe ich heute Gerallt! Experten mögen mir bitte wiedersprechen wenn hier Unsinn steht
Moldovan
Herzog
Herzog
 

  • Beitrag 7. Jun 2019 19:46

Re: Router wechsel

Ich bin hier bei der ehemalig regionalen Telefongesellschaft, die inzwischen von einer größeren geschluckt hat. Das hat jetzt nicht unbedingt den Service verbessert, ist aber immer noch pures Gold wenn ich an meine Erfahrungen mit der Telekom zurückdenke. Gibt es bei dir denn keine lokale Alternative?

Ansonsten: Ich bin mit der Fritzbox als Router sehr zufrieden - ich habe seit 8 Jahren eine 7390. Die war damals nicht billig und hat bis vor kurzem noch Updates erhalten. Sowas gibt es bei keinem anderen hersteller, es gibt eine Rest-Api für eigene Scripte und die Schnittstelle zu meiner noch viel älteren aber immer noch gerne genutzen ISDN-Anlage richtung VoIP macht die auch mit bravour.
wisi
Held
Held
 

  • Beitrag 7. Jun 2019 21:51

Re: Router wechsel

Ich habe schiss , dass die lokale Alternative eine unstabile, gestörte Leitung liefert und ich so mit einem Neuvertrag 24 Monate nur Ärger habe und ohne Anwalt den Vertrag nicht mehr loswerde! Und wenn man bei der Telekom einen Router Mietet kann man wenn man will regelmäßig auf einem modernen Router wechseln ! Ich will keinen mehr kaufen weil sich das nicht lohnt

Allesstörungen.de ist zb Eine von über 20 Seiten wo immer wieder 1 und 1 runtergeputzt wird ! Ich glaube nicht an die Verschwörungstheorien Vonwegen das das alles Fake Meldungen sind die die Telekom beauftragt hat ! Wird schon was dran sein das zweitanbieter keine richtige Leistung bringen ! Ob das jetzt ebenfalls von der Telekom durch Techniker beeinflusst wird wie öfters behauptet weiß ich auch nicht ! Aber ist auch egal , ich kann mir nicht vorstellen 24 Monats Vertrag auf gut Glück bei irgendwelchen Fremd Anbietern zu machen die viel zu gute Angebote raushauen und letzten Endes das Netz der Telekom nutzen wo Telekom Kunden für das selbe Netz bis zu 50% mehr zahlen ! Irgend einem haacken muss das ganze ja haben ....mein Telekom Anschluss ist seid 3 Jahren so gut wie störungsfrei und Störungen d.h eher so Sachen wie nach 2 Jahren neue Router zugangs Daten, oder Routertausch wegen wlan Störungen dauern nie länger als ein paar Stunden! BNg telekom Anschluss ist so derbe bequem ...
Moldovan
Herzog
Herzog
 

  • Beitrag Gestern 21:34

Re: Router wechsel

Man könnte natürlich auch auf einem Mini PC mit Pfense oder OpenWRT seinen eigenen freihen Linux Router aufsetzen wo am besten sämtliche Verbindungen nur über OpenVPN und Perfect Privacy laufen und dazu sämtliche Datenträger des Routers vollverschlüsselt sind wie bsp. bei Veracrypt unter Windows (Müste man nach dem Linux Gegenstück suchen aber Ich glaub es ist in ext4 enthalten diese Option)

Ebeno läuft Linux auch sauber im Read Only wohin gegen Windows permanent kritzeln muss.

Vieleicht auch einfach Debian in einer Ramdisk als Router Software ausführen gebootet was komplett Spuhrenfrei sein dürfte.

Der Mini PC dafür müste meiner Ansicht nach möglichst immer mindestens 2x 1 Gbit/s Schnittstellen (1x DSL/1x für den Hub/Switch) bieten + Wlan.

Folgendes könnte intressant sein als Delux Router oder auch eigenen Email Server.

1.) Odroid H2 (Wlan leider nur per USB Extern) Ram + Platte kosten extra
2.) Shuttle DH 310 oder kleinere im Hause mit ntel Wi-Fi 6 AX200 mit vPro, M2 Wlan/BT Karte (leider etwas teurer wenn man noch Ram+CPU addiert)
3.) ASRock 4X4 BOX-R1000 ebenfalls mit der obigen Wlan M2 Karte die 2,4 Gbit/s schaft (dürfte auch nicht ganz billig sein)
4.) UpSquared Board leider schlecht lieferbar und nur mit fester Ram und Speichergrösse (Wlan müst Ich schauen ob per M2 oder nur per USB 3 Port extern)
Infernal
Neuling
Neuling
 

  • Beitrag Gestern 22:29

Re: Router wechsel

Das sind sicher tolle Konzepte ...aaaaber bei mir läuft magenta tv seid 3 Jahren reibungslos nachdem ich 2 Jahre nur Brass hatte mit Kabel , dvbt etc und nach meinen errechnungen ist die fritzbox da das einzige os System welches reibungslos läuft mit Telekom wenn man wenig Praxis Erfahrung hat ! Sobald der Router über VPN läuft vermute ich das Magenta tv flach liegt und zwar von Telekom gewollt!

Alle Alternativen zu Telekom haben alle irgendwelche Probleme die einen wahnsinnig machen ! Deswegen werde ich wohl Telekom Kunde sammt magenta tv , Apple Music und SmartHome bleiben und irgend ein Router Konzept nehmen welches sich in Telekom Community bewährt hat .ich kenne kein Unternehmen da so praktikabel und komfortreich unterwegs ist und das werde ich mir nicht mit irgendeinem it Gewichse kaputt machen wenn ich von morgens bis abends arbeite , lerne und unterrichtet werde löl ! Übrigens ist magenta SmartHome Präventionspartner der deutschen Polizei , schützt die Psyche von Leute wie mir die immer auf Jück sind! Es ist kein unnützer Spielkram der jediglich Hacker Philosophie anzieht wie man mir in gewissen Kreisen in Bonn unterbreitet hat :D Sicherheit und Komfort geht ! Hochsicherheitsgefängnis Security natürlich net doch die will kein Mensch bei sich zu Haus :unwuerd:
Moldovan
Herzog
Herzog
 


Zurück zu Betriebssysteme, Treiber & Software allgemein